Autos Betriebsanleitungen
BMW 5er: Warnung mit Bremsfunktion - Auffahrwarnung mit Bremsfunktion - Sicherheit - Bedienung - BMW 5er Betriebsanleitung

BMW 5er: Warnung mit Bremsfunktion

Anzeige

In der Instrumentenkombination und im Head- Up Display wird ein Warnsymbol angezeigt, wenn eine Kollision mit einem erkannten Fahrzeug droht.

Anzeige

Vorwarnung

Eine Vorwarnung wird z. B. angezeigt bei sich abzeichnender Kollisionsgefahr oder bei sehr geringem Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug.

Bei einer Vorwarnung selbst eingreifen.

Akutwarnung mit Bremsfunktion

Eine Akutwarnung wird bei unmittelbarer Kollisionsgefahr angezeigt, wenn sich das Fahrzeug mit hoher Differenzgeschwindigkeit einem anderen Objekt nähert.

Bei einer Akutwarnung selbst eingreifen. Bei Kollisionsgefahr unterstützt das System ggf.

durch einen automatischen Bremseingriff.

Eine Akutwarnung kann auch ohne vorhergehende Vorwarnung ausgelöst werden.

Bremseingriff, City-Bremsfunktion

Die Warnung fordert dazu auf, selbst einzugreifen.

Während einer Warnung wird, beim Betätigen der Bremse, die maximale Bremskraft genutzt.

Voraussetzung ist ein ausreichend schnelles und starkes Treten des Bremspedals.

Zusätzlich kann das System bei Kollisionsgefahr ggf. durch einen automatischen Bremseingriff unterstützen.

Das Fahrzeug kann bei niedriger Geschwindigkeit bis zum Stillstand abgebremst werden.

Manuelles Getriebe: Bei einem Bremseingriff bis zum Stillstand kann es zur Abschaltung des Motors kommen.

Der Bremseingriff erfolgt bis ca. 80 km/h.

Der Bremseingriff erfolgt nur, wenn die Fahrstabilität nicht eingeschränkt wurde, z. B.

durch Deaktivierung der Dynamischen Stabilitäts Control DSC.

Der Bremseingriff kann durch Treten des Gaspedals oder durch eine aktive Lenkbewegung abgebrochen werden.

Das Erkennen von Objekten kann eingeschränkt sein. Grenzen des Erkennungsbereichs und die Funktionseinschränkungen beachten.

Mit Radarsensor und Aktiver Geschwindigkeitsregelung: Bremseingriff

Die Warnung fordert dazu auf, selbst einzugreifen.

Während einer Warnung wird, beim Betätigen der Bremse, die maximale Bremskraft genutzt.

Voraussetzung ist ein ausreichend schnelles und starkes Treten des Bremspedals.

Zusätzlich kann das System bei Kollisionsgefahr durch einen automatischen Bremseingriff unterstützen.

Das Fahrzeug kann bis zum Stillstand abgebremst werden.

Der Bremseingriff erfolgt nur, wenn die Fahrstabilität nicht eingeschränkt wurde, z. B.

durch Deaktivierung der Dynamischen Stabilitäts Control DSC.

Oberhalb ca. 210 km/h erfolgt der Bremseingriff als kurzer Anbremsruck. Es findet keine automatische Verzögerung statt.

Der Bremseingriff kann durch Treten des Gaspedals oder durch eine aktive Lenkbewegung abgebrochen werden.

Kreuzungswarnung: Bei querenden Fahrzeugen erfolgt kein Bremseingriff.

Das Erkennen von Objekten kann eingeschränkt sein. Grenzen des Erkennungsbereichs und die Funktionseinschränkungen beachten.

    Ein-/Ausschalten

    Grenzen des Systems

    Andere Materialien:

    Kia Opirus. Kofferraumdeckel im Notfall aus dem Kofferraum öffnen
    Im Kofferraum Ihres Fahrzeugs befindet sich ein Seilzug für die Entriegelung des Kofferraumdeckels in einem Notfall. Wenn eine Person versehentlich im Kofferraum eingeschlossen wird, kann di ...

    Mercedes E-Klasse. Qualifizierte Fachwerkstatt
    Eine qualifizierte Fachwerkstatt besitzt die notwendigen Fachkenntnisse, Werkzeuge und Qualifikationen für die sachgerechte Durchführung der erforderlichen Arbeiten am Fahrzeug. Dies gil ...

    BMW 5er. Profilverwaltung
    Fahrerprofil auswählen Unabhängig von der momentan verwendeten Fernbedienung kann ein anderes Fahrerprofil aufgerufen werden. Dies ermöglicht das Aufrufen der persönlichen Fahrzeug-Einstellun ...

    Kategorien



    © 2017-2020 Copyright www.eautosde.com
    0.0182