Autos Betriebsanleitungen
Ford Mustang: Vorgehensweise beim 
Reifenwechsel - Radwechsel - Räder und Reifen - Ford Mustang Betriebsanleitung

Ford Mustang: Vorgehensweise beim Reifenwechsel

Ford Mustang / Ford Mustang Betriebsanleitung / Räder und Reifen / Radwechsel / Vorgehensweise beim Reifenwechsel

WARNUNGEN

Wenn eines der Vorderräder vom Boden abgehoben ist, verhindert das Getriebe allein nicht, dass sich das Fahrzeug bewegt oder vom Wagenheber rutscht, selbst wenn sich das Getriebe in Parkstellung (P) bzw. bei Schaltgetrieben im Rückwärtsgang (R) befindet.

Um zu verhindern, dass sich das Fahrzeug beim Reifenwechsel bewegt, das Getriebe in Parkstellung (P) stellen bzw. bei Schaltgetrieben den Rückwärtsgang (R) einlegen, die Feststellbremse betätigen und das Rad, dass sich diagonal entgegengesetzt (am anderen Ende auf der gegenüberliegenden des Fahrzeugs) zu dem zu wechselnden Reifen befindet, in beiden Richtungen blockieren.

Niemals unter einem Fahrzeug arbeiten, das nur von einem Wagenheber angehoben ist. Falls das Fahrzeug vom Wagenheber rutscht, könnten Sie oder andere Personen ernsthafte Verletzungen davontragen.

Niemals versuchen, einen Reifen auf der des Fahrzeugs zu wechseln, die dem Verkehr auf der Straße zugewandt ist. Das Fahrzeug in ausreichender Entfernung zur Fahrbahn abstellen, damit keine Gefahr besteht, beim Bedienen des Wagenhebers oder Wechseln des Reifens von einem Fahrzeug erfasst zu werden.

Stets den Wagenheber verwenden, der als Originalwerkzeug zusammen mit dem Fahrzeug ausgeliefert wurde. Wenn ein anderer Wagenheber als der im Lieferumfang des Fahrzeugs enthaltene verwendet wird, sicherstellen, dass dieser auf das Fahrzeuggewicht (einschließlich Beladung und Modifikationen) ausgelegt ist.

Vergewissern Sie sich, dass der Wagenheber nicht beschädigt oder verformt ist und dass das Gewinde geschmiert und sauber ist.

Es dürfen keine Fahrgäste im Fahrzeug verbleiben, wenn dieses mit einem Wagenhebers angehoben wird.

  1. Das Fahrzeug eben abstellen, die Feststellbremse betätigen und die Warnblinkleuchten einschalten.
  2. Das Getriebe in Parkstellung (P) stellen und den Motor ausschalten. Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe nach Ausschalten des Motors den Rückwärtsgang (R) einlegen.

3. Vorder- und Rückdes Rads blockieren, das dem platten Reifen diagonal gegenüberliegt. Wenn z. B. der linke Vorderreifen platt ist, das rechte Hinterrad blockieren.

4. Radmutternschlüssel, Ersatzrad und Wagenheber entnehmen.

5. Gegebenenfalls die Felgenkappe vom Rad entfernen, sofern für den Zugang zu den Radmuttern erforderlich.

6. Um den Radmutternschlüssel vom Wagenheber zu lösen, die Sechskantmutter am Wagenheber entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.

Dadurch wird der Wagenheber gesenkt, und die mechanische Verriegelung wird gelöst.

7. Jede Radmutter eine halbe Umdrehung entgegen dem Uhrzeigersinn lösen, jedoch nicht entfernen, bis das Rad vom Boden abgehoben ist.

Beachte: Den Wagenheber an den angegebenen Punkten ansetzen, um Beschädigungen des Fahrzeugs zu vermeiden.

8. Die Anhebepunkte sind hier abgebildet, und sie sind durch die Dreiecksmarkierungen am Fahrzeug kenntlich gemacht. Einzelheiten sind auf dem Warnschild des Wagenhebers abgebildet.

9. Den Wagenheber am Anhebepunkt neben dem zu wechselnden Reifen ansetzen. Den Griff des Wagenhebers im Uhrzeigersinn drehen, bis das Rad vollständig vom Boden abgehoben ist.

10. Die Radmuttern mit dem Radmutternschlüssel herausdrehen.

11. Den platten Reifen durch das Ersatzrad ersetzen; dabei sicherstellen, dass der Ventilschaft nach außen zeigt. Die Radmuttern wieder aufdrehen, bis das Rad bündig an der Radnabe anliegt. Die Radmuttern nicht fest anziehen, bis das Rad abgesenkt wurde. Wenn das Notrad verwendet wird, scheinen die Unterlegscheiben der Radmuttern nicht bündig mit der Felge zu sein.

Dies ist normal, jedoch nur bei Verwendung des Notrads.

12. Das Rad absenken; dazu den Griff des Wagenhebers entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.

13. Den Wagenheber abziehen und die Radmuttern in der angegebenen Reihenfolge vollständig festziehen.

Siehe Technische Daten.

14. Um den zusammengeklappten Radmutternschlüssel am Wagenheber anzubringen, den Halter am Wagenhebersockel wie gezeigt in den Radmutternschlüssel einhaken.

Den Radmutternschlüssel nach oben klappen und die Höhe des Wagenhebers anpassen, bis der Stift in die vorgesehene Öffnung greift. Die Sechskantmutter handfest anziehen.

15. Den platten Reifen, die Felgenkappe, den Wagenheber und den Radmutternschlüssel verstauen.

Sicherstellen, dass der Wagenheber so befestigt ist, dass er während der Fahrt nicht klappert.

16. Die Blockierung des Rads entfernen.

    Informationen zu Rädern mit abweichenden Spezifikationen

    Fahren mit Hochgeschwindigkeit

    Andere Materialien:

    BMW 5er. Diesel
    Sicherheitshinweis HINWEIS Bereits kleine Mengen des falschen Kraftstoffs oder falsche Kraftstoffzusätze können die Kraftstoffanlage und den Motor schädigen. Es besteht die Gefahr von Sachsch ...

    Lexus GS. Kofferraum
    Der Kofferraum kann mithilfe des Kofferraumöffners, der Zugangsfunktion oder der Fernbedienung geöffnet werden. Wenn das Fahrzeug mit einem elektrisch betätigten Kofferraumdeckel au ...

    BMW 5er. Reifenzustände
    Allgemein Am Control Display wird der Reifen- und Systemzustand durch die Farbe der Räder und einen Text dargestellt. Vorhandene Meldungen werden ggf. nicht gelöscht, wenn bei der Korrektur de ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0153