Autos Betriebsanleitungen
Hyundai Genesis: Querverkehrwarnung hinten - Warnsystem "Toter Winkel" - Fahrhinweise - Hyundai Genesis Betriebsanleitung

Hyundai Genesis: Querverkehrwarnung hinten

Funktionsvoraussetzungen

Funktionsvoraussetzungen

Zum Aktivieren: Wechseln in den Modus " B e n u t z e r e i n s t e l l u n g e n " (Fahrassistenz) des LCD-Displays und setzen Sie ein Häkchen hinter dem Menüpunkt "RCTA (Rear Cross Traffic Alert)". (Weitere Informationen finden Sie unter "LCD-Display" in Kapitel 3.) Daraufhin wird das System aktiviert und in den Standby-Modus versetzt. Das System wird aktiviert, wenn die Fahrgeschwindigkeit weniger als 10 km/h beträgt und der Rückwärtsgang eingelegt ist.

ANMERKUNG

Die Erkennungsreichweite der RCTA-Funktion (Rear Cross Traffic Alert, Querverkehrwarnung hinten) beträgt 0,5 bis 20 m. Fahrzeuge werden erkannt, wenn sie den Erkennungsbereich mit einer Fahrgeschwindigkeit von 4 bis 36 km/h passieren. Allerdings kann die Erkennungsreichweite je nach Situation variieren. Achten Sie stets auf das Umfeld.

Warntyp

Warntyp

Wenn das von den Sensoren erkannte Fahrzeug auf Ihr Fahrzeug zukommt, ertönt das Warnsignal, die Warnleuchte am Außenspiegel beginnt zu blinken und auf dem LCD-Display erscheint eine Meldung.

ANMERKUNG

  • Wenn sich das erkannte Fahrzeug außerhalb des Erkennungsbereichs Ihres Fahrzeugs befindet, fahren Sie langsam vom erkannten Objekt weg. Daraufhin wird die Warnung aufgehoben.
  • Möglicherweise gibt es weitere Faktoren oder Umstände, die die Systemfunktion stören. Achten Sie stets auf Ihr Umfeld.
  • Wenn der Stoßfänger Ihres Fahrzeugs links oder rechts durch Hindernisse oder andere Fahrzeuge verdeckt wird, ist die Erkennungsleistung des Systems möglicherweise beeinträchtigt.

VORSICHT

  • Die Warnleuchte am Außenspiegel leuchtet jedes Mal auf, wenn das System schräg hinter dem eigenen Fahrzeug ein anderes Fahrzeug erkennt. Konzentrieren Sie sich nicht zu sehr auf die Warnleuchte, sondern behalten Sie auch das Umfeld des Fahrzeugs im Auge, da andernfalls Unfallgefahr besteht.
  • Fahren Sie auch dann vorsichtig, wenn das Fahrzeug mit dem Warnsystem "Toter Winkel" nebst RCTA-Funktion ausgestattet ist. Verlassen Sie sich nicht allein auf das System, sondern überzeugen Sie sich vor dem Wechseln der Fahrspur und vor dem Zurücksetzen auch selber davon, dass hinter Ihnen "frei" ist. Unter bestimmten Bedingungen wird der Fahrer möglicherweise nicht vom System gewarnt. Behalten Sie daher beim Fahren stets das Umfeld im Auge.
  • Das Warnsystem "Toter Winkel" und die RCTA-Funktion sind kein Ersatz für eine vorschriftsmäßige und sichere Fahrweise. Fahren Sie stets vorsichtig und passen Sie auf, wenn Sie die Spur wechseln oder das Fahrzeug zurücksetzen. Das Warnsystem "Toter Winkel" erkennt möglicherweise nicht jedes Objekt neben dem Fahrzeug.

ACHTUNG

  • Das System funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn der Stoßfänger ersetzt wurde oder Reparaturarbeiten in der Nähe des Sensors durchgeführt wurden.
  • Der Erkennungsbereich variiert je nach Straßenbreite.Wenn die Straße relativ schmal ist, erkennt das System möglicherweise Fahrzeuge in der Nebenspur. Außerdem erkennt das System möglicherweise keine Fahrzeuge, wenn die Straße sehr breit ist.
  • Das System schaltet sich möglicherweise aufgrund starker elektromagnetischer Wellen ab.

Bedingungen, unter denen das System nicht funktioniert

Unter den folgenden Bedingungen wird der Fahrer möglicherweise nicht mit dem Außenspiegel gewarnt:

  • Das Gehäuse des Außenspiegels ist beschädigt oder verschmutzt.
  • Das Fenster ist verschmutzt.
  • Die Fenster sind stark getönt.

AUFMERKSAMKEIT DES FAHRERS

In den folgenden Situationen ist die Aufmerksamkeit des Fahrers gefragt, da das System unter bestimmten Umständen möglicherweise keine anderen Fahrzeuge oder Hindernisse erkennt.

  • Kurvenreiche Straßen, Mautstationen etc.
  • Der Bereich um den Sensor ist durch Regen, Schnee, Schlamm etc. verschmutzt.
  • Am Heckstoßfänger im Bereich des Sensors sind Aufkleber angebracht oder Fahrradträger etc. montiert
  • Der Heckstoßfänger ist beschädigt oder der Sensor befindet sich nicht an der dafür vorgesehenen Position.
  • Die Fahrzeughöhe hat sich verändert (schwer beladener Kofferraum, zu niedriger Reifenluftdruck etc.)
  • Schlechtes Wetter (Starkregen, heftiger Schneefall etc.).
  • In der Nähe befindet sich ein stehendes Hindernis (Handlauf, Tunnel, Personen, Tiere etc.).
  • In der Nähe des Fahrzeugs gibt es Metall (z. B. auf einer Baustelle).
  • Es gibt ein großes Fahrzeug in der Nähe (Bus, Lkw etc.).
  • Es gibt ein Motorrad oder Fahrrad in der Nähe.
  • Es gibt einen Anhänger oder etwas Ähnliches in der Nähe.
  • Das Fahrzeug ist gleichzeitig mit dem daneben befindlichen Fahrzeug losgefahren und hat beschleunigt.
  • Das andere Fahrzeug fährt sehr schnell vorbei.
  • Beim Wechseln der Fahrspur.
  • Beim Befahren von Steigungen oder Gefällestrecken, deren Fahrspuren nicht auf derselben Höhe liegen.
  • Das andere Fahrzeug fährt sehr dicht auf oder sehr nah heran.
  • Es ist ein Anhänger angehängt oder ein Träger montiert.
  • Die Temperatur im Bereich des Heckstoßfängers ist zu hoch.
  • Wenn die Sensoren durch Fahrzeuge, Wände oder Pfeiler verdeckt sind
  • Wenn sich das erkannte Fahrzeug dem eigenen Fahrzeug nähert oder ebenfalls zurücksetzt, während man selber zurücksetzt.
  • Kleine Objekte wie Einkaufs- oder Kinderwagen.
  • Fahrzeuge mit geringer Höhe (tiefergelegt).
  • Wenn sich das Fahrzeug in der Nähe eines anderen Fahrzeugs befindet.
  • Wenn das Fahrzeug in der Nebenspur in die übernächste Spur wechselt oder wenn das Fahrzeug in der übernächsten Spur in die Nebenspur wechselt.
  • Beim Befahren schmaler Straßen mit vielen Bäumen oder Büschen.
    Warnfunktion "Toter Winkel" / Spurwechselassistenz

    Besondere Fahrumstände

    Andere Materialien:

    Volvo S80. Schiebedach mit Transponderschlüssel oder Zentralverriegelungstaste schließen
    Mit einem langen Druck auf die Verriegelungstaste werden das Schiebedach und sämtliche Fenster geschlossen, siehe Transponderschlüssel - Funktionen und Verriegelung/Entriegelung - vo ...

    Kia Opirus. Ver- und Entriegeln mit der Türschlosstaste
    Drücken Sie die Türschlosstaste in die Stellung "UNLOCK", um die Tür zu entriegeln. Drücken Sie die Türschlosstaste (1) in die Stellung "LOCK", ...

    Citroën C6. Scheibenwaschanlage
    Für die Inbetriebnahme der Scheibenwaschanlage den Wischerhebel anziehen. Gleichzeitig mit der Scheibenwaschanlage werden ein kurzzeitiges Wischen der Scheibenwischer sowie bei eingeschaltetem Abb ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0157