Autos Betriebsanleitungen
Hyundai Genesis: Starthilfe - Verhalten im Notfall - Hyundai Genesis Betriebsanleitung

Hyundai Genesis: Starthilfe

Die Verwendung von Starthilfekabeln kann gefährlich sein, wenn die Starthilfe unsachgemäß durchgeführt wird. Beachten Sie die Starthilfeanleitung in diesem Kapitel, um schwere Verletzungen sowie Schäden am Fahrzeug zu vermeiden. Falls Sie sich bezüglich der Starthilfe unsicher sind, empfehlen wir nachdrücklich, die Durchführung einem Servicetechniker oder Abschleppdienst zu überlassen.

VORSICHT

Beachten Sie bei Arbeiten im Bereich der Batterie stets die folgenden Sicherheitshinweise, da andernfalls schwere und lebensgefährliche Verletzungen drohen:

Studieren Sie vor Arbeiten an der Batterie stets die folgende Anleitung.

Tragen Sie eine Säureschutzbrille.

Halten Sie Feuer und Funken von der Batterie fern und rauchen Sie nicht in ihrer Nähe.

Das in jeder Batterie e n t h a l t e n e Wasserstoffgas ist sehr leicht entzündlich und kann explodieren, wenn es entzündet wird.

Halten Sie Batterien von Kindern fern.

Batterien enthalten stark ätzende Schwefelsäure.

Lassen Sie keine Säure an Ihre Augen, Haut oder Kleidung gelangen.

Wenn Batteriesäure an Ihre Augen gelangt, spülen Sie sie mindestens 15 Minuten lang mit klarem Wasser und suchen Sie sofort einen Arzt auf. Wenn Batteriesäure an Ihre Haut gelangt, waschen Sie die betroffene Stelle gründlich.

Wenn Sie Schmerzen oder ein brennendes Gefühl verspüren, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

  • Beim Anheben von Batterien mit Kunststoffgehäuse kann durch starken Druck auf das Gehäuse Batteriesäure austreten. Heben Sie Batterien mit einer Hebevorrichtung an, oder halten Sie sie beim Herausheben mit beiden Händen an gegenüberliegenden Ecken fest.
  • Versuchen Sie nicht, Ihr Fahrzeug mittels Starthilfe zu starten, wenn die Batterie eingefroren ist.
  • Versuchen Sie niemals, die Batterie aufzuladen, während die Batteriekabel angeklemmt sind.
  • Die Elektrik der Zündung arbeitet mit Hochspannung. Berühren Sie diese Bauteile niemals bei laufendem Motor oder wenn sich der Start/Stop-Knopf in der Stellung ON (EIN) befindet.
  • Achten Sie darauf, dass die Überbrückungskabel (+) und (-) einander nicht berühren. Andernfalls kommt es möglicherweise zu Funkenbildung.
  • Beim Überbrücken mit einer schwachen oder eingefrorenen Batterie besteht die Gefahr, dass die Batterie birst oder explodiert.

ACHTUNG

So verhindern Sie Beschädigungen Ihres Fahrzeugs:

  • Verwenden Sie ausschließlich eine 12-Volt-Stromversorgung (Batterie oder Starthilfevorrichtung), wenn Sie Ihrem Fahrzeug Starthilfe geben.
  • Versuchen Sie nicht, Ihr Fahrzeug durch Anschieben zu starten.

ANMERKUNG

Eine falsch entsorgte Batterie kann umwelt- und gesundheitsschädliche Auswirkungen haben.

Entsorgen Sie die Batterie gemäß der vor Ort geltenden Vorschriften und Bestimmungen.

Starthilfeverfahren

ANMERKUNG

Die Batterie Ihres Fahrzeugs befindet sich im Kofferraum. Zum Überbrücken benutzen Sie jedoch bitte die Starthilfeklemme im Motorraum.

  1. Positionieren Sie die Fahrzeuge so nah beieinander, dass die Länge der Starthilfekabel ausreicht. Die Fahrzeuge dürfen einander jedoch nicht berühren.
  2. Meiden Sie Lüfter und andere bewegliche Teile im Motorraum auch dann, wenn der Motor abgestellt ist.
  3. Schalten Sie alle elektrischen Verbraucher (Radio, Beleuchtung, Klimaanlage etc.) ab. Schalten Sie nach "P" (Parken, Fahrzeuge mit Automatikgetriebe) und ziehen Sie die Feststellbremsen. Schalten Sie beide Fahrzeuge aus.

Starthilfeverfahren

  1. Öffnen Sie die Motorhaube.
  2. Öffnen Sie die kleine Serviceklappe mit einem Schraubendreher.
  3. Entfernen Sie den Deckel des Sicherungskastens im Motorraum.
  4. Schließen Sie die Starthilfekabel exakt in der im Bild gezeigten Reihenfolge an. Schließen Sie zunächst ein Überbrückungskabel an die rote Starthilfeklemme (+) Ihres Fahrzeugs an (1).
  5. Schließen Sie das andere Ende des Überbrückungskabels an die rote Batterie-/Starthilfeklemme (+) des Starthilfe gebenden Fahrzeugs an (2).
  6. Schließen Sie das zweite Überbrückungskabel an die schwarze Batterieklemme oder den Fahrgestell-Massepunkt (-) des Starthilfe gebenden Fahrzeugs an (3).
  7. Schließen Sie das andere Ende des zweiten Überbrückungskabels an die schwarze Batterieklemme oder den Fahrgestell-Massepunkt (-) Ihres Fahrzeugs an (4). Achten Sie darauf, dass die Starthilfekabel keine anderen Teile als die beschriebenen Batterie- oder Starthilfeklemmen und den vorgesehenen Massepunkt berühren. Beugen Sie sich beim Herstellen der Verbindungen nicht über die Batterie.
  8. Starten Sie den Motor des Starthilfe gebenden Fahrzeugs und lassen Sie ihn einige Minuten lang mit etwa 2.000 U/min laufen. Starten Sie dann Ihr Fahrzeug.

Wenn Ihr Fahrzeug auch nach mehreren Versuchen nicht anspringt, muss es vermutlich in die Werkstatt.

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an einen qualifizierten Fachmann.

Für den Fall, dass sich die Ursache für die Batterieentladung nicht auf Anhieb ermitteln lässt, empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Trennen Sie die Überbrückungskabel in der umgekehrten Reihenfolge wie beim Anschließen:

  1. Klemmen Sie das Überbrückungskabel von dem schwarzen Fahrgestell-Massepunkt (-) Ihres Fahrzeugs ab (4).
  2. Klemmen Sie das andere Ende des Überbrückungskabels von der schwarzen Batterieklemme oder dem Fahrgestell-Massepunkt (-) des Starthilfe gebenden Fahrzeugs ab (3).
  3. Klemmen Sie das zweite Überbrückungskabel von der roten Batterie-/Starthilfeklemme (+) des Starthilfe gebenden Fahrzeugs ab (2).
  4. Klemmen Sie das andere Ende des Überbrückungskabels von der roten Starthilfeklemme (+) Ihres Fahrzeugs ab (1).

Fahrzeug anschieben

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe können nicht angeschoben werden.

Befolgen Sie die Starthilfeanleitung in diesem Kapitel.

VORSICHT

Versuchen Sie niemals, ein Fahrzeug anzuschleppen.Wenn der Motor plötzlich anspringt, besteht die Gefahr, dass Sie auf das ziehende Fahrzeug auffahren.

    Wenn der Motor nicht anspringt

    Wenn der Motor zu heiß wird

    Andere Materialien:

    Citroën C6. Helligkeit der instrumenteneinheit
    Bei eingeschalteter Beleuchtung die Betätigungen C oder D drücken, um die Beleuchtung der Instrumenteneinheit zu verändern. Im "Hauptmenü" ermöglicht das Menü "Konfi guration" die Ein ...

    Lexus GS. Bordnetz-Steckdosen
    Bitte verwenden Sie die Bordnetz-Steckdose nur für die Stromversorgung von elektronischen Geräten, die weniger als 12 V DC/10 A (120 W) verbrauchen. Vorn Hinten Öffnen Sie die A ...

    BMW 5er. Überblick
    Unterbringung Das Mobility System befindet sich im linken Ablagefach des Gepäckraums. Dichtmittelbehälter Dichtmittelbehälter, Pfeil 1. Einfüllschlauch, Pfeil 2. Haltbarkeitsdatum a ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0184