Autos Betriebsanleitungen
Hyundai Genesis: Systemhandhabung - Automatische Klimaregelung - Komfortfunktionen Ihres Fahrzeugs - Hyundai Genesis Betriebsanleitung

Hyundai Genesis: Systemhandhabung

Lüftung

  1. Wählen Sie den Modus .
  2. Schalten Sie den Frischluftmodus ein.
  3. Stellen Sie die gewünschte Temperatur ein.
  4. Stellen Sie die gewünschte Gebläsedrehzahl ein.

Heizung

  1. Wählen Sie den Modus .
  2. Schalten Sie den Frischluftmodus ein.
  3. Stellen Sie die gewünschte Temperatur ein.
  4. Stellen Sie die gewünschte Gebläsedrehzahl ein.
  5. Wenn die Heizungsluft entfeuchtet werden soll, schalten Sie die Klimaanlage ein.
  • Wenn die Frontscheibe beschlägt, wählen Sie den Modus oder .

Allgemeine Hinweise

  • Um zu verhindern, dass Staub oder unangenehme Gerüche über die Lüftung in das Fahrzeug gelangen, schalten Sie vorübergehend den Umluftmodus ein. Achten Sie darauf, wieder den Frischluftmodus einzuschalten, sobald die Qualität der Umgebungsluft wieder normal ist, damit Frischluft in das Fahrzeug gelangen kann. Frischluft hält den Fahrer wach und ist angenehmer.
  • Die Frischluft für die Heizung/Klimaanlage wird durch das Gitter unten vor der Windschutzscheibe angesaugt. Achten Sie darauf, dass dieser Lufteinlass nicht durch Laub, Schnee, Eis oder andere Gegenstände blockiert ist.
  • Um zu vermeiden, dass die Frontscheibe beschlägt, aktivieren Sie den Frischluftmodus und stellen die gewünschte Gebläsedrehzahl ein. Aktivieren Sie ferner die Klimaanlage und stellen Sie die gewünschte Temperatur ein.

Klimaanlage

  1. Klimaanlagen von HYUNDAI sind mit einem Kältemittel gefüllt.*
  2. Lassen Sie den Motor an. Drücken Sie die Taste für die Klimaanlage.
  3. Wählen Sie den Modus .
  4. Aktivieren Sie den Frisch- oder Umluftmodus.
  5. Stellen Sie Gebläsedrehzahl und Temperatur so ein, dass Sie sich wohl fühlen.

* : Die Klimaanlage Ihres Fahrzeugs ist mit R-134a oder R- 1234yf gefüllt. Maßgeblich für das verwendete Kältemittel sind die Vorschriften, die in Ihrem Land zum Produktionszeitpunkt gültig waren. Welches Kältemittel in der Klimaanlage Ihres Fahrzeugs zum Einsatz kommt, steht auf einem Aufkleber im Motorraum. Angaben zur genauen Lage des Kältemittelaufklebers finden Sie in Kapitel 8.

ACHTUNG

  • Arbeiten am Kältemittelsystem sollten im Interesse eines störungsfreien und sicheren Betriebs ausschließlich von entsprechend qualifizierten Technikern durchgeführt werden.
  • Das Kältemittelsystem ist an einem gut belüfteten Ort zu warten.
  • Der Verdampfer (die Kühlschlange) der Klimaanlage darf auf keinen Fall durch ein gebrauchtes Ersatzteil vom Schrottplatz ausgetauscht werden. Ferner müssen neue MAC-Verdampfer für den Austausch nach SAE J2842 zugelassen und entsprechend gekennzeichnet sein.

ANMERKUNG

  • Beachten Sie aufmerksam die Motortemperaturanzeige, wenn Sie mit eingeschalteter Klimaanlage bei hohen Außentemperaturen Steigungen befahren oder im dichten Stadtverkehr unterwegs sind. Der Betrieb der Klimaanlage könnte zum Überhitzen des Motors führen. Wenn der Motor überhitzen sollte, schalten Sie die Klimaanlage ab und lassen Sie das Gebläse weiterlaufen.
  • Wenn bei hoher Luftfeuchtigkeit Fenster geöffnet sind, können sich bei eingeschalteter Klimaanlage Kondenswassertröpfchen im Fahrzeuginnenraum bilden. Da größere Kondenswassermengen die elektrische Anlage beschädigen könnten, sollte die Klimaanlage nur bei geschlossenen Fenstern betrieben werden.

Tipps zur Bedienung der Klimaanlage

  • Wenn das Fahrzeug bei hohen Außentemperaturen in der Sonne abgestellt war, öffnen Sie für kurze Zeit die Fenster, damit die heiße Luft aus dem Fahrzeug entweichen kann.
  • Benutzen Sie die Klimaanlage, um bei Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit die Luft im Innenraum des Fahrzeugs zu entfeuchten.
  • Bei eingeschalteter Klimaanlage bemerken Sie möglicherweise gelegentlich eine geringfügige Veränderung der Leerlaufdrehzahl, wenn der Klimaanlagenkompressor zu- oder abgeschaltet wird. Dabei handelt es sich um eine normale Begleiterscheinung.
  • Um die Funktionsbereitschaft der Klimaanlage zu gewährleisten, lassen Sie die Klimaanlage jeden Monat mindestens einige Minuten lang laufen.
  • Während oder nach dem Betrieb der Klimaanlage kann klares Kondenswasser auf der Beifahrerseite vom Fahrzeug auf den Boden tropfen oder sogar eine Pfütze bilden. Dabei handelt es sich um eine normale Begleiterscheinung.
  • Wenn die Klimaanlage im Umluftmodus betrieben wird, entsteht zwar die größte Kühlwirkung, jedoch kann sich bei längerem Betrieb in diesem Modus die Luftqualität im Fahrzeuginnenraum verschlechtern.
  • Während des Kühlbetriebs ist es möglich, dass Sie wegen der raschen Kühlung und aufgrund feuchter Einlassluft gelegentlich einen nebeligen Luftstrom feststellen. Dabei handelt es sich um eine normale Begleiterscheinung.
    Manuelle Steuerung der Heizung und Klimaanlage

    Luftfilter der Klimaregelung

    Andere Materialien:

    Volvo S80. Power guide
    Dieses Messinstrument zeigt das Verhältnis zwischen bereits aus dem Elektromotor entnommener und noch verfügbarer Leistung (Power). Um diese Funktion anzeigen zu können, das Them ...

    Ford Mustang. Warnleuchten und Anzeigen
    Die folgenden Warnleuchten und Anzeigen warnen Sie, wenn eine Fahrzeugbedingung gefährlich wird. Einige Leuchten leuchten während der Funktionsprüfung beim Fahrzeugstart auf. Sollte eine Le ...

    Volvo S80. Keyless Drive* - Reichweite des Transponderschlüssels
    Um die Türen oder den Kofferraumdeckel ohne Tastendruck automatisch öffnen zu können, darf der Transponderschlüssel7 höchstens ca. 1,5 Meter vom Türgriff des Fahrzeugs ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0164