Autos Betriebsanleitungen
Hyundai Genesis: Warnleuchten - Warn- und Kontrollleuchten - Komfortfunktionen Ihres Fahrzeugs - Hyundai Genesis Betriebsanleitung

Hyundai Genesis: Warnleuchten

ANMERKUNG

Vergewissern Sie sich, dass nach dem Anlassen des Motors alle Warnleuchten erlöschen. Wenn eine Warnleuchte nicht erlischt, weist dies auf einen Umstand hin, der der Aufmerksamkeit bedarf.

Airbag-Warnleuchte

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie leuchtet ca. sechs Sekunden lang auf und erlischt dann.

  • Wenn eine Störung des SRS vorliegt.

    In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Sicherheitsgurt-Warnleuchte

Diese Warnleuchte weist den Fahrer darauf hin, dass der Sicherheitsgurt nicht angelegt ist.

Weitere Informationen finden Sie unter "Sicherheitsgurte" in Kapitel 2.

Warnleuchte Feststellbremse und Bremsflüssigkeit

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie leuchtet ca. drei Sekunden lang.

- Sie leuchtet weiter, wenn die Feststellbremse aktiviert ist.

  • Wenn die Feststellbremse aktiviert ist.
  • Wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter ist.

- Wenn die Warnleuchte aufleuchtet, obwohl die Feststellbremse gelöst ist, zeigt dies an, dass zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter ist.

Wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter ist:

  1. Fahren Sie vorsichtig bis zur nächsten sicheren Parkmöglichkeit und halten Sie das Fahrzeug an.
  2. Prüfen Sie bei abgestelltem Motor umgehend den Bremsflüssigkeitsfüllstand und füllen Sie nach Bedarf Bremsflüssigkeit nach. (Weitere Informationen finden Sie unter "Bremsflüssigkeit" in Kapitel 7.) Prüfen Sie danach alle Komponenten der Bremsanlage auf Undichtigkeit. Wenn die Bremsanlage weiterhin Flüssigkeit verliert, leuchtet die Warnleuchte weiter oder die Bremsen funktionieren nicht ordnungsgemäß. Setzen Sie die Fahrt in diesem Fall nicht fort. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in eine HYUNDAI Vertragswerkstatt abschleppen und dort überprüfen zu lassen.

Zweikreisbremsanlage

Ihr Fahrzeug ist mit einer Zweikreisbremsanlage ausgerüstet.

Folglich werden auch dann immer noch zwei Räder gebremst, wenn einer der beiden Bremskreise ausfällt.

Bei nur einem funktionierenden Bremskreis ist ein längerer Pedalweg und ein größerer Kraftaufwand beim Treten des Pedals erforderlich, um das Fahrzeug zu stoppen.

Außerdem verlängert sich der Anhalteweg, wenn nur ein Teil der Bremsanlage funktioniert.

Wenn die Bremsen während der Fahrt versagen, schalten Sie zurück, um die Wirkung der Motorbremse zu erhöhen, und halten Sie das Fahrzeug an, sobald dies gefahrlos möglich ist.

VORSICHT

Warnleuchte Feststellbremse und Bremsflüssigkeit Mit dem Fahrzeug zu fahren, obwohl eine Warnleuchte leuchtet, ist gefährlich. Wenn die Warnleuchte für die Feststellbremse und die Bremsflüssigkeit bei gelöster Feststellbremse aufleuchtet, zeigt dies an, das der Bremsflüssigkeitsfüllstand zu niedrig ist. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

ABS-Warnleuchte (Antiblockiersystem)

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie leuchtet ca. drei Sekunden lang auf und erlischt dann.

  • Bei einer Fehlfunktion des ABS (normale Bremsanlage ist weiterhin funktionsbereit, jedoch ohne ABS-Unterstützung) In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

EBD-Warnleuchte (Elektronische Bremskraftverteilung)

Die beiden Warnleuchten leuchten wie folgt simultan während der Fahrt auf:

  • Wenn das ABS und die konventionelle Bremsanlage möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

VORSICHT

EBD-Warnleuchte (Elektronische Bremskraftverteilung)

Wenn sowohl die ABS-Warnleuchte als auch die Warnleuchte für die Feststellbremse und die Bremsflüssigkeit leuchten, funktioniert die Bremsanlage nicht ordnungsgemäß und bei abrupten Bremsungen besteht Gefahr. Vermeiden Sie in diesem Fall schnelles Fahren und abrupte Bremsmanöver.

Wir empfehlen, das Fahrzeug möglichst umgehend in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

ANMERKUNG - EBD-Warnleuchte (Elektronische Bremskraftverteilung)

Wenn die ABS-Warnleuchte oder sowohl die ABS-Warnleuchte als auch die Warnleuchte für die Feststellbremse und die Bremsflüssigkeit leuchtet bzw.

leuchten, ist der Tachometer, der Kilometerzähler oder der Wegstreckenzähler möglicherweise ohne Funktion. Außerdem leuchtet möglicherweise die EPS-Warnleuchte auf und der Lenkkraftaufwand nimmt zu oder ab.

In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug möglichst umgehend in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

EPB-Warnleuchte (Elektrische Feststellbremse, ausstattungsabhängig)

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie leuchtet ca. drei Sekunden lang auf und erlischt dann.

  • Wenn eine EPB-Störung vorliegt. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

ANMERKUNG - EPB-Warnleuchte (Elektrische Feststellbremse)

Die EPB-Warnleuchte (Elektrische Feststellbremse) leuchtet möglicherweise gemeinsam mit der ESC-Kontrollleuchte (Elektronische Stabilitätskontrolle) auf und zeigt damit an, dass das ESC nicht ordnungsgemäß funktioniert. (Dies ist kein Indiz für eine EPB-Fehlfunktion).

EPS-Warnleuchte (Elektrische Servolenkung)

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie bleibt an, bis der Motor angelassen wird.

  • Wenn eine EPS-Störung vorliegt. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Störungsleuchte (MIL, Malfunction Indicator Lamp)

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie bleibt an, bis der Motor angelassen wird.

  • Wenn eine Störung der Abgasregelung vorliegt. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

ACHTUNG

Störungsleuchte (MIL, Malfunction Indicator Lamp)

Wenn das Fahrzeug gefahren wird, obwohl die Störungsleuchte (MIL) leuchtet, wird möglicherweise die Abgasregelung beschädigt, was wiederum die Fahreigenschaften und/oder den Kraftstoffverbrauch beeinträchtigen kann.

ACHTUNG

Benzinmotor

Wenn die Störungsleuchte (MIL) aufleuchtet, besteht die Gefahr von Katalysatorschäden, die wiederum die Motorleistung beeinträchtigen können. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug möglichst umgehend in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Ladestrom- Warnleuchte

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie bleibt an, bis der Motor angelassen wird.

  • Wenn eine Fehlfunktion des Generators oder des elektrischen Ladesystems vorliegt.

Falls eine Fehlfunktion des Generators oder des elektrischen Ladesystems vorliegt:

  1. Fahren Sie vorsichtig bis zur nächsten sicheren Parkmöglichkeit und halten Sie das Fahrzeug an.
  2. Stellen Sie den Motor ab und prüfen Sie, ob der Antriebsriemen des Generators gerissen oder zu locker ist. Wenn der Antriebsriemen ordnungsgemäß gespannt ist, liegt möglicherweise eine Störung des elektrischen Ladesystems vor. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug möglichst umgehend in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Warnleuchte Motoröldruck

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie bleibt an, bis der Motor angelassen wird.

  • Wenn der Motoröldruck zu niedrig ist.

Falls der Motoröldruck zu niedrig ist:

  1. Fahren Sie vorsichtig bis zur nächsten sicheren Parkmöglichkeit und halten Sie das Fahrzeug an.
  2. Stellen Sie den Motor ab und prüfen Sie den Füllstand des Motoröls. (Weitere Informationen finden Sie unter "Motoröl" in Kapitel 7.) Korrigieren Sie den Ölfüllstand nach Bedarf. Für den Fall, dass die Warnleuchte nach dem Auffüllen von Motoröl permanent weiterleuchtet oder kein Motoröl verfügbar ist, empfehlen wir, das Fahrzeug möglichst umgehend in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

ACHTUNG

Warnleuchte Motoröldruck

  • Wenn der Motor nach dem Aufleuchten der Motoröldruck-Warnleuchte nicht umgehend abgestellt wird, besteht die Gefahr schwerer Motorschäden.
  • Wenn die Warnleuchte bei laufendem Motor weiterleuchtet, deutet dies darauf hin, dass möglicherweise ein schwerer Motorschaden oder eine massive Fehlfunktion vorliegt. Folgendes ist in diesem Fall zu tun:
  1. Halten Sie das Fahrzeug an, sobald dies gefahrlos möglich ist.
  2. Stellen Sie den Motor ab und prüfen Sie den Füllstand des Motoröls.

    Wenn der Ölfüllstand zu niedrig ist, korrigieren Sie ihn nach Bedarf.

  3. Lassen Sie den Motor wieder an. Wenn die Warnleuchte nach dem Anlassen des Motors immer noch leuchtet, stellen Sie den Motor umgehend ab. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Warnleuchte Kraftstoffreserve

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf: Wenn der Kraftstofftank fast leer ist.

Falls der Kraftstofftank fast leer ist: Füllen Sie möglichst umgehend Kraftstoff nach.

ACHTUNG

Kraftstoffreserve

Wenn das Fahrzeug gefahren wird, obwohl die Kraftstoffreserve-Warnleuchte leuchtet oder die Tankanzeige unter "E" oder "0" liegt, besteht die Gefahr von Fehlzündungen und Katalysatorschäden.

Warnleuchte "Tür offen"

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

Wenn eine Tür nicht fest geschlossen ist.

Warnleuchte "Kofferraum offen"

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

Wenn der Kofferraumdeckel nicht fest geschlossen ist.

AWD-Warnleuchte (Allradantrieb, ausstattungsabhängig)

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie leuchtet ca. drei Sekunden lang auf und erlischt dann.

  • Wenn eine Störung des Allradantriebs vorliegt.

    In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Warnleuchte Höchstgeschwindigkeits überschreitung (ausstattungsabhängig)

Die Warnleuchte blinkt wie folgt:

  • Wenn Sie schneller als 120 km/h fahren.

- Dies soll Sie davon abhalten, die Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten.

- Ferner ertönt etwa fünf Sekunden lang das akustische Warnsignal "Höchstgeschwindigkeitsübersch reitung".

Warnleuchte "Reifenluftdruck zu niedrig" (ausstattungsabhängig)

Die Warnleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn Sie den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON (EIN) drücken.

- Sie leuchtet ca. drei Sekunden lang auf und erlischt dann.

  • Wenn der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen deutlich zu niedrig ist. (Um welche(n) Reifen- es sich handelt, wird auf dem LCD-Display angezeigt.) Weitere Informationen finden Sie unter "Reifenluftdruck-Überwachungssystem (TPMS)" in Kapitel 6.

Die Warnleuchte blinkt zunächst ca.

60 Sekunden lang und leuchtet dann permanent, oder sie blinkt und erlischt abwechselnd im Abstand von ca. drei Sekunden:

  • Wenn eine Störung des TPMS vorliegt. In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug möglichst umgehend in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt inspizieren zu lassen.

    Weitere Informationen finden Sie unter "Reifenluftdruck-Überwachungssystem (TPMS)" in Kapitel 6.

VORSICHT

Sicheres Anhalten

  • Das TPMS-System kann Sie nicht vor schweren und plötzlichen Reifenschäden warnen, die durch äußere Umstände verursacht werden.
  • Wenn Sie spüren, dass das Fahrverhalten instabil wird, nehmen sie sofort den Fuß vom Gaspedal, treten Sie behutsam die Bremse und halten Sie langsam am Straßenrand an, sofern dies gefahrlos möglich ist.

AEB-Warnleuchte (eigenständige Notbremsfunktion)

Die Kontrollleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn eine AEB-Störung vorliegt.

In diesem Fall empfehlen wir, das Fahrzeug in einer HYUNDAI Vertragswerkstatt überprüfen zu lassen.

Hauptwarnleuchte

Die Kontrollleuchte leuchtet wie folgt auf:

  • Wenn eine Störung der PSB-, ESC- oder ASCC-Funktion etc. vorliegt. Weitere Informationen zur jeweiligen Warnmeldung können Sie vom LCD-Display ablesen.
    Warn- und Kontrollleuchten

    Kontrollleuchten

    Andere Materialien:

    Citroën C6. Geschwindigkeitsregelung
    Diese Funktion ermöglicht die vom Fahrer programmierte Ge schwindigkeit zu halten. Taste "CRUISE": Aktivierung/ Deaktivierung des Modus Geschwindigkeitsregelung. Deaktivierung oder ...

    Mercedes E-Klasse. Sicherheit
    Sicherheitsgurt Problem Mögliche Ursachen/Folgen und Lösungen Nur für bestimmte Länder: Die rote Warnleuchte ...

    Mercedes E-Klasse. Durchlademöglichkeit Fondsitzbank (Limousine)
    Wichtige Sicherheitshinweise WARNUNG Wenn Fondsitzbank/Fondsitz und Sitzlehne nicht eingerastet sind, können sie nach vorne klappen, z. B. bei einem Bremsmanöver od ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0153