Autos Betriebsanleitungen
Kia Opirus: Beifahrerairbag - Airbags - Ihr Fahrzeug im Detail - Kia Opirus Betriebsanleitung

Kia Opirus: Beifahrerairbag

Der Airbag für den vorderen Beifahrersitz befindet sich im Armaturenbrett, über dem Handschuhfach.

Befestigen Sie auf der Airbag-Abdeckung keine Aufkleber, Ornamente oder andere Gegenstände.

Derartige Gegenstände könnten die Entfaltung des Airbags beeinflussen.

Airbags

EIN/AUS-Schalter für den Beifahrerairbag*

Wenn ein Kinderrückhaltesystem auf dem Beifahrersitz befestigt werden soll oder wenn der Beifahrersitz unbesetzt ist, kann der Beifahrerairbag über einen EIN/AUSSchalter deaktiviert werden.

Wenn es unter besonderen Umständen notwendig ist, dass ein nach hinten gerichteter Kindersitz auf dem Beifahrersitz installiert wird, muss der Beifahrerairbag für die Sicherheit Ihres Kindes deaktiviert werden.

Airbags

Beifahrerairbag deaktivieren und wieder aktivieren

Um den Beifahrerairbag zu deaktivieren, führen Sie den Hauptschlüssel in den EIN/AUSSchalter des Beifahrerairbags und drehen Sie den Schlüssel in die Stellung OFF. Die Kontrollleuchte " Beifahrerairbag OFF" leuchtet auf und bleibt so lange eingeschaltet, bis der Beifahrerairbag wieder aktiviert wird.

Um den Beifahrerairbag wieder zu aktivieren, führen Sie den Hauptschlüssel in den EIN/AUSSchalter des Beifahrerairbags und drehen Sie den Schlüssel in die Stellung ON. Die Kontrollleuchte " Beifahrerairbag OFF" erlischt danach.

ANMERKUNG

  • Wenn sich der Airbagschalter in der Stellung ON befindet, ist der Beifahrerairbag aktiviert. In diesem Modus darf auf dem Beifahrersitz kein Kindersitz installiert werden.
  • Wenn sich der Airbagschalter in der Stellung OFF befindet, ist der Beifahrerairbag deaktiviert.
ACHTUNG
  • Wenn der EIN/AUS-Schalter des Beifahrerairbags eine Fehlfunktion aufweist, leuchtet die Airbag-Warnleuchte im Instrumentenblock auf.

    In diesem Fall leuchtet auch die Kontrollleuchte " Beifahrerairbag OFF" nicht auf.

    Das Airbag-Steuermodul reaktiviert den Beifahrerairbag, sodass der Beifahrerairbag im Fall einer Kollision ausgelöst wird, obwohl sich der EIN/AUSSchalter des Beifahrerairbags in der Stellung OFF befindet. Wenn der Fall auftritt, dass der EIN/AUS-Schalter des Beifahrerairbags gestört ist, lassen Sie einen autorisierten KIA-Händler sobald als möglich den EIN/AUS-Schalter des Beifahrerairbags, das Gurtstraffersystem und das SRSAirbagsystem überprüfen.

  • Wenn die SRS-Airbagwarnleuchte nach dem Einschalten der Zündung (Zündschlüssel in Stellung ON) nicht aufleuchtet oder wenn sie während der Fahrt aufleuchtet, lassen Sie einen autorisierten KIA-Händler sobald als möglich den EIN/AUS-Schalter des Beifahrerairbags, das Gurtstraffersystem und das SRS-Airbagsystem überprüfen.

 

VORSICHT
  • Der Fahrer ist dafür verantwortlich, das der EIN/AUSSchalter des Beifahrerairbags in die ordnungsgemäße Schalterstellung geschaltet wird.
  • Deaktivieren Sie den Beifahrerairbag ausschließlich bei ausgeschalteter Zündung.

    Andernfalls kann das SRSAirbagsteuermodul beschädigt werden.

    Weiterhin besteht auch die Gefahr, dass Fahrer- und/oder Beifahrerairbag als auch Seitenund/ oder Kopfairbags im Fall einer Kollision gar nicht oder nicht ordnungsgemäß ausgelöst werden.

  • Installieren Sie niemals einen nach hinten gerichteten Kindersitz auf dem Beifahrersitz, solange der Beifahrerairbag nicht deaktiviert wurde. Im Fall eines Unfalls könnte ein Kind durch die Airbagauslösung schwer verletzt oder getötet werden.
  • Obwohl Ihr Fahrzeug mit einem Schalter zum Aus- und Einschalten des Beifahrerairbags ausgerüstet ist, installieren Sie trotzdem kein Kinderrückhaltesystem auf dem Beifahrersitz. Ein Kinderrückhaltesystem darf niemals auf einem Vordersitz installiert werden. Kinder, die für Kindersitze zu groß sind, müssen immer auf einem Rücksitz sitzen und sich mit den vorhandenen Dreipunktgurten anschnallen. Im Fall eines Unfalls wird Kindern die größtmögliche Sicherheit geboten, wenn Sie ordnungsgemäß auf einem Rücksitz angeschnallt sind.
  • Reaktivieren Sie den Beifahrerairbag, sobald ein Kinderrückhaltesystem auf dem vorderen Beifahrersitz nicht länger benötigt wird.

 

VORSICHT
  • Der Beifahrerairbag ist wesentlich größer als der Fahrerairbag und er wird mit einer erheblich größeren Kraft entfaltet.

    Durch die heftige Entfaltung des Beifahrerairbags kann ein Beifahrer, der eine falsche Sitzposition eingenommen hat oder den Sicherheitsgurt nicht ordnungsgemäß angelegt hat, schwer oder tödlich verletzt werden.

    Deshalb sollte der Beifahrer seinen Sitz soweit wie praktisch möglich nach hinten bewegen und sich an die aufrecht gestellte Rücklehne anlehnen.

  • Es ist notwendig, dass die vorn sitzenden Personen während der Fahrt immer angeschnallt bleiben, auch bei langsamer Fahrt wie z.B. im Parkhaus oder auf Parkplätzen.
  • Wenn der Fahrer bei Bedarf heftig bremsen muss, bewegen sich die Mitfahrer zwangsläufig nach vorn. Wenn der Beifahrer (vorn) nicht angeschnallt ist, würde er so in die Situation gebracht, dass er sich in dem Moment, in dem der Airbag ausgelöst würde, direkt vor dem Staufach des Airbags befände. Dies könnte zu schweren oder tödlichen Verletzungen führen.
  • Lassen Sie es niemals zu, dass der Beifahrer Hände oder Füße auf das Armaturenbrett legt oder sich mit dem Gesicht dem Armaturenbrett nähert.

    Im Fall einer Airbagauslösung, würde der sich entfaltende Airbag gegen den Beifahrer prallen.

  • Lassen Sie es niemals zu, dass Kinder, alte und schwache Menschen oder schwangere Frauen auf dem vorderen Beifahrersitz Platz nehmen.

    Befestigen Sie auch kein Kinderrückhaltesystem auf dem Beifahrersitz. Es besteht die Gefahr, dass ein sich entfaltender Beifahrerairbag schwere Verletzungen verursacht.

  • Platzieren Sie auf dem Armaturenbrett weder Aufkleber noch andere Gegenstände.

    Befestigen Sie weder an der Windschutzscheibe noch am serienmäßigen Innenspiegel Zubehörteile oder zusätzliche Spiegel. Derartige Gegenständige können die Entfaltung des Airbags beeinträchtigen und sie können vom Airbag mit hoher Geschwindigkeit gegen Insassen geschleudert werden und so schwere oder tödliche Verletzungen verursachen.

Airbags

    Fahrerairbag

    Seitenairbag*

    Andere Materialien:

    Kia Opirus. Warum ist mein Airbag bei einer Kollision nicht ausgelöst worden?
    (Bedingungen zum Auslösen oder Nicht-Auslösen des Airbags) Es gibt viele Arten von Unfällen, bei denen eine zusätzliche Schutzwirkung des Airbags nicht erwartet werden kann. ...

    Hyundai Genesis. Reifenluftdruck prüfen
    Sie können den Reifenluftdruck im Info-Modus des Kombiinstruments prüfen. - Siehe "Modus Benutzereinstellungen" in Kapitel 3. Der Reifenluftdruck wird 1-2 ...

    Mercedes E-Klasse. Mercedes-Benz Original-Teile
    Umwelthinweis Die Daimler AG bietet recycelte Tauschaggregate und -teile in gleicher Qualität wie Neuteile an. Dabei gilt der gleiche Anspruch aus Sachmängelhaftung wie ...

    Kategorien



    © 2017-2020 Copyright www.eautosde.com
    0.0154