Autos Betriebsanleitungen
Lexus GS: AHS (Adaptives
Fernlichtsystem) - Betätigen von Beleuchtung
und Scheibenwischern - Fahren - Lexus GS200t Betriebsanleitung

Lexus GS: AHS (Adaptives Fernlichtsystem)

Das adaptive Fernlichtsystem verwendet zur Bewertung der Helligkeit der Leuchten von Fahrzeugen vor Ihnen sowie der Straßenbeleuchtung usw.

einen Kamerasensor, der sich hinter dem oberen Bereich der Windschutzscheibe befindet, und passt die Lichtverteilung der Scheinwerfer automatisch den Gegebenheiten an.

AHS (Adaptives Fernlichtsystem)

  • Stellt die Helligkeit und den beleuchteten Bereich des Fernlichts gemäß der Fahrzeuggeschwindigkeit ein.
  • Stellt die Helligkeit des Fernlichts während einer Kurvenfahrt so ein, dass der Bereich in der Richtung, in die sich das Fahrzeug bewegt, heller beleuchtet wird als die anderen Bereiche.
  • Betätigt das variable Fernlicht so, dass der Bereich rund um Fahrzeuge vor Ihrem Fahrzeug teilweise nicht vom Fernlicht beleuchtet wird, während alle anderen Bereiche weiterhin beleuchtet werden.

    Das variable Fernlicht trägt dazu bei, die Sicht nach vorn zu verbessern, und verringert gleichzeitig die Blendwirkung auf die Fahrer der vor Ihnen fahrenden Fahrzeuge.

  • Stellt die Leuchtweite des Abblendlichts entsprechend dem Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug ein.

WARNUNG

Einschränkungen des adaptiven Fernlichtsystems

Verlassen Sie sich nicht auf das adaptive Fernlichtsystem. Fahren Sie immer umsichtig, achten Sie auf Ihre Umgebung und schalten Sie das Fernlicht bei Bedarf manuell ein oder aus.

So verhindern Sie einen Fehlbetrieb des adaptiven Fernlichtsystems

Überladen Sie das Fahrzeug nicht.

Aktivieren des adaptiven Fernlichtsystems

Aktivieren des adaptiven Fernlichtsystems

  1. Drücken Sie den Hebel von sich weg, während sich der Scheinwerferschalter in der Stellung oder befindet.
  2. Drücken Sie den Schalter für das adaptive Fernlichtsystem.

Die Kontrollleuchte für das adaptive Fernlichtsystem leuchtet auf, sobald die Scheinwerfer automatisch eingeschaltet werden, um anzuzeigen, dass das System aktiv ist.

Aktivieren des adaptiven Fernlichtsystems

Manuelles Ein-/Ausschalten des Fernlichts

Umschalten auf Abblendlicht

Umschalten auf Abblendlicht

Ziehen Sie den Hebel in die Ausgangsposition.

Die Kontrollleuchte für das adaptive Fernlichtsystem erlischt.

Drücken Sie den Hebel von sich weg, um das adaptive Fernlichtsystem wieder zu aktivieren.

Umschalten auf Fernlicht

Umschalten auf Fernlicht

Drücken Sie den Schalter für das adaptive Fernlichtsystem.

Die Kontrollleuchte für das adaptive Fernlichtsystem erlischt und die Fernlicht- Kontrollleuchte leuchtet auf.

Drücken Sie den Schalter, um das adaptive Fernlichtsystem wieder zu aktivieren.

Bedingungen, unter denen die Steuerung der Lichtverteilung der Scheinwerfer automatisch geändert wird

  • Wenn alle nachfolgenden Bedingungen erfüllt sind, wird das Fernlicht automatisch eingeschaltet und das System geht in Betrieb:
  • Die Geschwindigkeit beträgt mindestens ca. 60 km/h.*

*: Während einer Kurvenfahrt wird der Bereich in der Richtung, in die sich das Fahrzeug bewegt, heller beleuchtet als die anderen Bereiche.

  • Wenn alle nachfolgenden Bedingungen erfüllt sind, wird das variable Fernlicht eingeschaltet und die Leuchtweite des Abblendlichts wird entsprechend der Position vor Ihnen fahrender Fahrzeuge automatisch eingestellt:
  • Die Geschwindigkeit beträgt mindestens ca. 60 km/h.
  • Der Bereich vor dem Fahrzeug ist dunkel.
  • Vor Ihnen befinden sich Fahrzeuge mit eingeschalteten Scheinwerfern oder Schlussleuchten.
  • Wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist, wird das Fernlicht oder das variable Fernlicht automatisch auf das Abblendlicht umgeschaltet:
  • Die Geschwindigkeit beträgt weniger als ca. 60 km/h.
  • Der Bereich vor dem Fahrzeug ist nicht dunkel.
  • Es befinden sich viele Fahrzeuge vor Ihnen.
  • Die Fahrzeuge vor Ihnen fahren schnell und die Fahrer der anderen Fahrzeuge könnten vom Fernlicht geblendet werden.

Informationen zur Erfassung durch den Kamerasensor

  • In den folgenden Situationen wird das Fernlicht möglicherweise nicht automatisch auf das variable Fernlicht umgeschaltet:
  • Wenn in einer Kurve plötzlich Fahrzeuge vor Ihnen auftauchen
  • Wenn ein anderes Fahrzeug vor Ihrem Fahrzeug einschert
  • Wenn Fahrzeuge vor Ihnen aufgrund von mehreren Kurven, Fahrbahnteilungen oder Bäumen am Straßenrand nicht erfasst werden können
  • Wenn Fahrzeuge vor Ihnen auf der äußeren Fahrspur einer breiten Straße auftauchen
  • Wenn Fahrzeuge vor Ihrem Fahrzeug ohne Licht fahren
  • Das Fernlicht wird möglicherweise auf das variable Fernlicht umgeschaltet, wenn ein Fahrzeug vor Ihrem Fahrzeug erfasst wird, dessen Nebelleuchten bei ausgeschalteten Scheinwerfern eingeschaltet sind.
  • Hausbeleuchtungen, Straßenbeleuchtungen, Verkehrsampeln und beleuchtete Plakatwände oder Schilder können dazu führen, dass das Fernlicht auf das variable Fernlicht umgeschaltet wird bzw. dass das Fernlicht nicht auf das variable Fernlicht umgeschaltet wird oder dass der nicht beleuchtete Bereich geändert wird.
  • Die folgenden Faktoren können die Zeit bis zum Ein- oder Ausschalten des Fernlichts bzw. bis zur Änderung der nicht beleuchteten Bereiche beeinflussen:
  • Die Helligkeit von Scheinwerfern, Nebelleuchten und Schlussleuchten von Fahrzeugen vor Ihnen
  • Die Bewegung und die Richtung von Fahrzeugen vor Ihnen
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen nur an einer Seite betriebsfähige Leuchten hat
  • Wenn es sich bei einem Fahrzeug vor Ihnen um ein zweirädriges Fahrzeug handelt
  • Die Fahrbahnbedingungen (Gefälle, Kurve, Zustand der Fahrbahnoberfläche usw.)
  • Die Anzahl der Insassen und die Menge des Gepäcks
  • Die Steuerung der Lichtverteilung der Scheinwerfer kann sich unerwartet ändern.
  • Fahrräder und ähnliche Objekte werden möglicherweise nicht erkannt.
  • In den unten angegebenen Situationen ist das System möglicherweise nicht in der Lage, die Umgebungshelligkeit richtig zu erfassen. Dies kann dazu führen, dass das Abblendlicht eingeschaltet bleibt oder dass das Fernlicht Fußgänger, Fahrer in Fahrzeugen vor Ihrem Fahrzeug oder andere Verkehrsteilnehmer stört. Schalten Sie in diesen Fällen manuell zwischen Fernlicht und Abblendlicht um.
  • Bei schlechtem Wetter (Regen, Schnee, Nebel, Sandsturm usw.)
  • Wenn die Sicht durch die Windschutzscheibe durch Nebel, Beschlag, Eis, Schmutz usw. beeinträchtigt ist.
  • Wenn die Windschutzscheibe Risse oder Beschädigungen aufweist.
  • Wenn der Kamerasensor verformt oder verschmutzt ist.
  • Wenn die Temperatur des Kamerasensors extrem hoch ist.
  • Wenn die Umgebungshelligkeit ähnlich stark ist wie die Helligkeit von Scheinwerfern, Schlussleuchten oder Nebelleuchten.
  • Wenn die Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge ausgeschaltet oder verschmutzt sind, ihre Farbe ändern oder nicht richtig eingestellt sind.
  • Wenn von einem vorausfahrenden Fahrzeug Wasser, Schnee, Staub usw. aufgewirbelt wird und auf das eigene Fahrzeug trifft.
  • Wenn Sie durch Gegenden mit ständigem Wechsel zwischen Helligkeit und Dunkelheit fahren.
  • Wenn Sie auf Strecken mit ständig ansteigenden und wieder abfallenden Straßen oder auf Straßen mit holprigen, welligen oder unebenen Oberflächen (Pflasterstraßen, Schotterstraßen usw.) fahren.
  • Wenn Sie häufig und wiederholt Kurven nehmen oder auf einer kurvenreichen Straße fahren.
  • Wenn sich ein stark reflektierendes Objekt wie z. B. ein Schild oder ein Spiegel vor dem Fahrzeug befindet.
  • Wenn das Heck eines Fahrzeugs vor Ihrem Fahrzeug stark reflektierend ist (wenn sich z. B. ein Container auf einem LKW befindet).
  • Wenn die Scheinwerfer des Fahrzeugs beschädigt oder verschmutzt sind.
  • Wenn das Fahrzeug aufgrund eines platten Reifens, durch Anhängerbetrieb usw. schräg oder geneigt auf der Fahrbahn liegt.
  • Es wird wiederholt und auf ungewöhnliche Weise zwischen Fernlicht und Abblendlicht umgeschaltet.
  • Wenn Sie glauben, dass die Verwendung des Fernlichts problematisch sein könnte oder andere Fahrer oder Fußgänger in der Nähe stören könnte.

Warnmeldung

Warnmeldungen zeigen eine Funktionsstörung des Systems an oder sollen den Fahrer darauf hinweisen, dass besondere Vorsicht geboten ist.

Persönliche Einstellungen

Sie können einige Funktionen anpassen.

    Scheinwerferschalter

    Fernlichtassistent

    Andere Materialien:

    Hyundai Genesis. Tipps zur Handhabung der Bremsen
    VORSICHT Wenn Sie das Fahrzeug parken oder abstellen, lassen Sie es immer völlig zum Stehen kommen und lassen Sie den Fuß auf dem Bremspedal. Bringen Sie den Wählhebel in die Ste ...

    Hyundai Genesis. Nutzung des Allradantriebs (AWD)
    Der Allradantrieb (AWD) liefert Motorleistung an alle Vorder- und Hinterräder und sorgt so für größtmögliche Traktion. Nützlich ist der Allradantrieb dort, wo es be ...

    Volvo S80. Sicherheitsgurtkontrolle
    Insassen, die ihren Sicherheitsgurt noch nicht angelegt haben, werden durch ein akustisches und ein optisches Signal dazu aufgefordert, den Sicherheitsgurt anzulegen. Das akustische Signal ist ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0183