Autos Betriebsanleitungen
Lexus GS: Spurhalte-Assistent (LKA) - Verwenden der
Fahrerassistenzsysteme - Fahren - Lexus GS200t Betriebsanleitung

Lexus GS: Spurhalte-Assistent (LKA)

Zusammenfassung der Funktionen

Zusammenfassung der Funktionen

Beim Fahren auf Autobahnen oder Schnellstraßen mit weißen oder gelben Linien warnt diese Funktion den Fahrer, wenn das Fahrzeug aus der Spur abweichen könnte, und bietet Unterstützung, indem sie das Lenkrad betätigt, um das Fahrzeug in der Spur zu halten. Darüber hinaus bietet das System auch Lenkunterstützung, wenn die dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung mit Abstandsregelung über den gesamten Geschwindigkeitsbereich in Betrieb ist, um das Fahrzeug in der Spur zu halten.

Das LKA-System erkennt sichtbare weiße oder gelbe Linien mit dem Kamerasensor, der sich im oberen Bereich der Windschutzscheibe befindet.

Funktionen des LKA-Systems

Spurwechsel-Warnfunktion

Spurwechsel-Warnfunktion

Wenn das System feststellt, dass das Fahrzeug aus der Spur abweichen könnte, wird eine Warnung auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt und es ertönt entweder der Warnsummer, um Sie zu warnen, oder das Lenkrad vibriert.

Wenn der Warnsummer ertönt oder das Lenkrad vibriert, überprüfen Sie die Verkehrssituation und bringen Sie das Fahrzeug mit vorsichtigen Lenkbewegungen wieder zurück in die Mitte zwischen den weißen (gelben) Linien.

Spurwechsel-Überwachungsfunktion

Spurwechsel-Überwachungsfunktion

Wenn das System feststellt, dass das Fahrzeug aus der Spur abweichen könnte, bietet es bei Bedarf Unterstützung, indem es das Lenkrad eine kurze Zeit lang in kleinen Schritten betätigt, um das Fahrzeug in der Spur zu halten.

Wenn das System feststellt, dass das Lenkrad eine festgelegte Zeit lang nicht betätigt wurde oder dass das Lenkrad nicht fest gehalten wird, wird eine Warnung auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt und die Funktion wird vorübergehend deaktiviert.

Fahrzeugschlingerwarnung

Fahrzeugschlingerwarnung

Wenn das Fahrzeug schlingert oder wenn es scheint, dass es wiederholt aus der Spur abweichen könnte, ertönt der Warnsummer und auf dem Multi-Informationsdisplay wird eine Meldung angezeigt, um den Fahrer darauf hinzuweisen.

Fahrspurmittenführung

Fahrspurmittenführung

Diese Funktion ist mit der Radar- Geschwindigkeitsregelung verknüpft und bietet die erforderliche Unterstützung, indem sie das Lenkrad betätigt, um das Fahrzeug in seiner aktuellen Fahrspur zu halten.

Wenn die Radar-Geschwindigkeitsregelung deaktiviert ist, arbeitet die Fahrspurmittenführung nicht.

Wenn das System feststellt, dass das Lenkrad eine festgelegte Zeit lang nicht betätigt wurde oder dass das Lenkrad nicht fest gehalten wird, wird eine Warnung auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt und die Funktion wird vorübergehend deaktiviert.

WARNUNG

Vor der Verwendung des LKA-Systems

Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf das LKA-System. Das LKA-System steuert das Fahrzeug weder automatisch noch nimmt es dem Fahrer die Verantwortung dafür ab, aufmerksam auf den Bereich vor dem Fahrzeug zu achten. Allein Ihnen als Fahrer obliegt die volle Verantwortung für eine sichere Fahrweise und Sie müssen stets die Umgebungsbedingungen im Auge haben und das Fahrzeug mit Ihren Lenkbewegungen in der Spur halten.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie regelmäßig Pausen einlegen, wenn Sie z. B. auf langen Fahrten Anzeichen von Ermüdung feststellen.

Bei unangemessener Fahrweise und mangelnder Aufmerksamkeit kann es zu einem Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen kommen.

So vermeiden Sie ein versehentliches Eingreifen des LKA-Systems

Wenn das LKA-System nicht verwendet werden soll, schalten Sie es mit dem LKA-Schalter aus.

WARNUNG

Situationen, für die der Spurhalte-Assistent (LKA) nicht geeignet ist

Verwenden Sie das LKA-System nicht in den folgenden Situationen.

Das System funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wodurch es zu einem Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen kommen kann.

  • Wenn ein Reserverad, Schneeketten usw. montiert sind.
  • Wenn die Reifen stark abgenutzt sind oder wenn der Reifendruck niedrig ist.
  • Wenn Reifen verwendet werden, deren Struktur, Hersteller, Marke oder Laufflächenmuster nicht identisch sind.
  • Wenn sich am Straßenrand Objekte oder Muster befinden, die versehentlich für weiße (gelbe) Linien gehalten werden könnten (Leitplanken, Bordsteine und reflektierende Pfosten).
  • Wenn das Fahrzeug auf einer schneebedeckten Straße fährt.
  • Wenn die weißen (gelben) Linien aufgrund von Regen, Schnee, Nebel, Staub usw. schwer zu erkennen sind.
  • Wenn sich aufgrund von Straßenarbeiten Baustellenmarkierungen, weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen usw. auf dem Asphalt befinden.
  • Wenn das Fahrzeug im Bereich von Bauarbeiten auf einer provisorischen oder eingeengten Fahrspur fährt.
  • Wenn das Fahrzeug auf einer aufgrund von Regen, Schneefall, Frost usw. rutschigen Fahrbahn fährt.
  • Wenn das Fahrzeug auf Fahrspuren von Straßen fährt, die keine Autobahnen oder Schnellstraßen sind.
  • Wenn das Fahrzeug durch einen Baustellenbereich fährt.
  • Wenn das Fahrzeug einen Anhänger zieht oder ein anderes Fahrzeug abschleppt.

So vermeiden Sie Funktionsstörungen und ein irrtümliches Eingreifen des LKA-Systems

  • Verändern Sie nicht die Scheinwerfer und bringen Sie keine Aufkleber usw. auf den Oberflächen der Leuchten an.
  • Verändern Sie nicht die Radaufhängung usw. Falls die Radaufhängung usw. ausgetauscht werden muss, wenden Sie sich an einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.
  • Bringen Sie keine Gegenstände an der Motorhaube oder am Grill an. Bringen Sie auch keinen Frontschutzbügel (Bullenfänger usw.) an.
  • Falls die Windschutzscheibe repariert werden muss, wenden Sie sich an einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

Einschalten des LKA-Systems

Einschalten des LKA-Systems

Drücken Sie den LKA-Schalter, um das LKA-System einzuschalten.

Die LKA-Kontrollleuchte leuchtet auf und auf dem Multi-Informationsdisplay wird eine Meldung angezeigt.

Drücken Sie den LKA-Schalter erneut, um das LKA-System auszuschalten.

Wenn das LKA-System ein- oder ausgeschaltet wird, wird der Betrieb des LKASystems beim nächsten Starten des Motors im selben Zustand wiederaufgenommen.

Anzeigen auf dem Multi-Informationsdisplay

Anzeigen auf dem Multi-Informationsdisplay

  1. LKA-Kontrollleuchte.

    Der Leuchtzustand der Kontrollleuchte informiert den Fahrer über den Betriebsstatus des Systems.

    Leuchtet weiß: Das LKA-System ist in Betrieb.

    Leuchtet grün: Die Lenkradunterstützung der Spurwechsel- Überwachungsfunktion oder der Spurhaltefunktion ist in Betrieb.

    Blinkt orange: Die Spurwechsel-Warnfunktion ist in Betrieb.

  2. Betriebsanzeige der Lenkunterstützung.

    Zeigt an, dass die Lenkradunterstützung der Spurwechsel-Überwachungsfunktion oder der Fahrspurmittenführung in Betrieb ist.

  3. Anzeige der Spurwechsel-Warnfunktion.

    Wird angezeigt, wenn das Multi-Informationsdisplay auf den Bildschirm mit Informationen der Fahrerassistenzsysteme umgeschaltet wird.

Das Innere der angezeigten weißen Linien ist weiß

Das Innere der angezeigten weißen Linien ist weiß

Zeigt an, dass das System weiße (gelbe) Linien erkennt. Wenn das Fahrzeug aus der Spur abweicht, blinkt die weiße Linie auf der Seite orange, auf der das Fahrzeug aus der Spur weicht.

Das Innere der angezeigten weißen Linien ist schwarz

Das Innere der angezeigten weißen Linien ist schwarz

Zeigt an, dass das System keine weißen (gelben) Linien erkennen kann oder vorübergehend deaktiviert ist.

Betriebsbedingungen der einzelnen Funktionen

  • Spurwechsel-Warnfunktion

Diese Funktion ist betriebsbereit, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Das LKA-System ist eingeschaltet.
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 50 km/h.
  • Das System erkennt weiße (gelbe) Linien.
  • Die Fahrspur ist mindestens ca. 3 m breit.
  • Der Blinkerhebel wird nicht betätigt.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer geraden Straße oder durch eine leichte Kurve mit einem Radius von mehr als ca. 150 m.
  • Es werden keine Funktionsstörungen des Systems erfasst
  • Spurwechsel-Überwachungsfunktion

Diese Funktion ist betriebsbereit, wenn zusätzlich zu den für die Spurwechsel-Warnfunktion geltenden Betriebsbedingungen auch alle folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Die Einstellung für "Lenkassist." unter auf dem Multi-Informationsdisplay lautet "Ein".
  • Das Fahrzeug wird nicht um einen bestimmten Betrag oder mehr beschleunigt oder abgebremst.
  • Das Lenkrad wird nicht mit der für einen Spurwechsel erforderlichen Kraft betätigt.
  • ABS, VSC, TRC und PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem) greifen nicht ein.
  • Das TRC- oder VSC-System ist nicht ausgeschaltet.
  • Es wird keine Warnung angezeigt, dass sich die Hände nicht am Lenkrad befinden.
  • Fahrzeugschlingerwarnung

Diese Funktion ist betriebsbereit, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Die Einstellung für "Schlingerwarn." unter auf dem Multi-Informationsdisplay lautet "Ein".
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 50 km/h.
  • Die Fahrspur ist mindestens ca. 3 m breit.
  • Es werden keine Funktionsstörungen des Systems erfasst.
  • Fahrspurmittenführung

Diese Funktion ist betriebsbereit, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Das LKA-System ist eingeschaltet.
  • Die Einstellung für "Lenkassist." und "Spurmitte" unter auf dem Multi-Informationsdisplay lautet "Ein".
  • Das System erkennt weiße (gelbe) Linien.
  • Die dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung mit Abstandsregelung über den gesamten Geschwindigkeitsbereich ist in Betrieb.
  • Die Fahrspur ist ca. 2,5 bis 4,1 m breit.
  • Der Blinkerhebel wird nicht betätigt.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer geraden Straße oder durch eine leichte Kurve mit einem Radius von mehr als ca. 200 m.
  • Es werden keine Funktionsstörungen des Systems erfasst.
  • Das Fahrzeug wird nicht um einen bestimmten Betrag oder mehr beschleunigt oder abgebremst.
  • Das Lenkrad wird nicht mit der für einen Spurwechsel erforderlichen Kraft betätigt.
  • ABS, VSC, TRC und PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem) greifen nicht ein.
  • Das TRC- oder VSC-System ist nicht ausgeschaltet.
  • Die Warnung bei vom Lenkrad genommenen Händen wird nicht angezeigt.
  • Die Spurwechsel-Überwachungsfunktion ist nicht in Betrieb.

Vorübergehende Deaktivierung der Funktionen

Wenn die Betriebsbedingungen nicht mehr vorliegen, kann eine Funktion vorübergehend deaktiviert werden. Sobald die Betriebsbedingungen wieder erfüllt sind, wird der Betrieb der Funktion jedoch automatisch wieder aufgenommen.

Spurwechsel-Überwachungsfunktion/Fahrspurmittenführung

Je nach der Geschwindigkeit des Fahrzeugs, den Umständen der Spurabweichung, dem Straßenzustand usw. wird der Betrieb der Funktionen eventuell nicht erkannt oder die Funktionen sind möglicherweise nicht in Betrieb.

Spurwechsel-Warnfunktion

Der Warnsummer ist aufgrund von Außengeräuschen, der Audiowiedergabe usw. möglicherweise schwer zu hören. Außerdem können die Lenkradvibrationen aufgrund des Straßenzustands usw. eventuell schwer zu spüren sein.

Warnung, wenn sich die Hände nicht am Lenkrad befinden

Wenn das System bei aktivierter Spurwechsel-Überwachungsfunktion oder bei aktivierter Fahrspurmittenführung feststellt, dass sich die Hände des Fahrers nicht am Lenkrad befinden, wird eine Warnmeldung auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt.

Falls der Fahrer daraufhin nicht das Lenkrad greift, ertönt der Warnsummer, eine Warnmeldung wird angezeigt und die Funktion wird vorübergehend deaktiviert. Diese Warnung erfolgt auf dieselbe Weise, wenn das Lenkrad während der Fahrt nur locker umfasst wird. Je nach Straßenzustand usw. erfolgt jedoch möglicherweise keine Deaktivierung der Funktion.

Es befinden sich nur an einer Seite der Straße weiße (gelbe) Linien

Das LKA-System spricht auf der Seite, auf der keine weißen (gelben) Linien erkannt werden, nicht an.

Bedingungen, unter denen die Funktionen möglicherweise nicht ordnungsgemäß arbeiten

In den folgenden Situationen erkennt der Kamerasensor weiße (gelbe) Linien möglicherweise nicht und verschiedene Funktionen arbeiten eventuell nicht ordnungsgemäß.

  • Schatten auf der Fahrbahn verlaufen parallel zu den weißen (gelben) Linien oder verdecken diese.
  • Das Fahrzeug fährt in einem Bereich ohne weiße (gelbe) Linien, wie etwa vor einer Mautstation oder Kontrollstelle oder auf einer Kreuzung usw.
  • Die weißen (gelben) Linien sind unterbrochen oder es sind Markierungsknöpfe oder Steine vorhanden.
  • Die weißen (gelben) Linien sind aufgrund von Sand usw. nicht oder nur schwer zu erkennen.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer Fahrbahn, die aufgrund von Regen, Wasserpfützen usw. nass ist.
  • Die Fahrspurmarkierungen sind gelb (und somit eventuell schwerer zu erkennen als weiße Linien).
  • Die weißen (gelben) Linien verlaufen über einen Bordstein usw.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer hellen Fahrbahn, z. B. aus Beton.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer Fahrbahn, die aufgrund von reflektierendem Licht usw. hell ist.
  • Das Fahrzeug fährt in einem Bereich, in dem sich die Helligkeit abrupt ändert, wie etwa an einer Tunneleinfahrt oder -ausfahrt usw.
  • Das Licht der Scheinwerfer eines entgegenkommenden Fahrzeugs, der Sonne usw. trifft direkt auf die Kamera.
  • Das Fahrzeug fährt durch eine Abzweigung, Einmündung usw.
  • Das Fahrzeug fährt an einem Hang.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer Straße, die nach links oder rechts abfällt, oder auf einer kurvenreichen Straße.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer ungepflasterten bzw. schlechten Straße.
  • Das Fahrzeug fährt durch eine scharfe Kurve.
  • Die Fahrspur ist extrem schmal oder breit.
  • Das Fahrzeug neigt sich aufgrund von schwerer Gepäckzuladung oder falschem Reifendruck sehr stark.
  • Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ist extrem kurz.
  • Das Fahrzeug bewegt sich während der Fahrt aufgrund des Straßenzustands (schlechte Straßen oder grobe Asphaltnähte) nach oben und unten.
  • Die Scheinwerferlinsen sind verschmutzt und leuchten bei Nacht nur schwach, oder die Strahlachse ist verstellt.
  • Das Fahrzeug wird von Seitenwind erfasst.
  • Das Fahrzeug hat gerade erst die Fahrspur gewechselt oder eine Kreuzung überquert.
  • Winterreifen usw. sind montiert.

Warnmeldung

Warnmeldungen zeigen eine Funktionsstörung des Systems an oder sollen den Fahrer darauf hinweisen, dass besondere Vorsicht beim Fahren geboten ist.

Persönliche Einstellungen

Sie können die folgenden Einstellungen ändern.

Persönliche Einstellungen

Wie die Einstellungen geändert werden können, erfahren Sie auf.

    PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

    LDA (Spurwechselwarnung mit Steuerung der Lenkung)

    Andere Materialien:

    Lexus GS. Schließen des Tankdeckels
    Schrauben Sie nach dem Tanken den Tankdeckel zu, bis ein Klicken zu hören ist. Nachdem Sie den Deckel losgelassen haben, dreht er sich ein wenig zurück. Schließen Sie ...

    BMW 5er. Aktivieren/deaktivieren
    Schalterstellung: Taste am Blinkerhebel drücken. Bei eingeschaltetem Abblendlicht leuchtet die Kontrollleuchte in der Instrumentenkombination. Der Wechsel zwischen Abblendlicht und Fern ...

    Kia Opirus. Anfahren an steilen Steigungen
    Betätigen Sie vor dem Anfahren an steilen Steigungen die Feststellbremse, treten Sie die Fußbremse und schieben Sie den Wählhebel in die Fahrstufe D. Wählen Sie danach einen ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0218