Autos Betriebsanleitungen
Lexus GS: Vorsichtsmaßregeln bei
Wartungsarbeiten in
Eigenregie - Wartung in Eigenregie - Wartung und Pflege des
Fahrzeugs - Lexus GS200t Betriebsanleitung

Lexus GS: Vorsichtsmaßregeln bei Wartungsarbeiten in Eigenregie

Lexus GS / Lexus GS200t Betriebsanleitung / Wartung und Pflege des Fahrzeugs / Wartung in Eigenregie / Vorsichtsmaßregeln bei Wartungsarbeiten in Eigenregie

Wenn Sie Wartungsarbeiten selbst ausführen, befolgen Sie unbedingt die in diesen Abschnitten beschriebenen Schritte.

Hilfsmittel Teile und Werkzeuge
Batteriezustand
  • Warmes Wasser - Backsoda - Fett
  • Herkömmlicher Schlüssel (für Batterieklemmen-Befestigungsschrauben)
  • Destilliertes Wasser
Motor-/Ladeluftkühler- Kühlmittelstand
  • "Toyota Super Long Life Coolant" (Toyota-Langzeitkühlmittel) oder ein gleichermaßen hochwertiges, äthylenglykolhaltiges Kühlmittel ohne Silikat-, Amin-, Nitrit- und Boratverbindungen auf der Grundlage langlebiger, hybrider, organischer Säuren "Toyota Super Long Life Coolant" (Toyota-Langzeitkühlmittel) ist eine Mischung aus 50 % Kühlmittel und 50 % destilliertem Wasser.
  • Trichter (der nur zum Nachfüllen von Kühlmittel verwendet wird)
Motorölstand
  • "Toyota Genuine Motor Oil" (Original Toyota-Motoröl) oder gleichwertiges Motoröl
  • Lappen oder Papiertuch
  • Trichter (der nur zum Nachfüllen von Motoröl verwendet wird)
Sicherungen
  • Sicherung mit derselben Amperezahl wie das Original
Lampen
  • Lampe mit derselben Nummer und Wattzahl wie das Original
  • Kreuzschlitzschraubendreher
  • Schlitzschraubendreher
  • Schlüssel
Kühler und Kondensator

-

Reifendruck
  • Reifendruckmesser - Druckluftkompressor
Waschflüssigkeit
  • Wasser oder Waschflüssigkeit mit Frostschutzmittel (für Gebrauch im Winter)
  • Trichter (der nur zum Nachfüllen von Wasser oder Waschflüssigkeit verwendet wird)

WARNUNG

Im Motorraum befinden sich zahlreiche Mechanismen und Flüssigkeiten, die sich plötzlich bewegen, heiß werden oder sich elektrisch aufladen können. Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln, um tödliche oder schwere Verletzungen zu vermeiden.

■ Arbeiten im Motorraum

  • Halten Sie Hände, Kleidung und Werkzeuge von einem sich bewegenden Lüfter und Antriebsriemen fern.
  • Berühren Sie Motor, Kühler, Auspuffkrümmer usw. nicht direkt nach der Fahrt, da sie heiß sein können. Auch Öl und andere Flüssigkeiten können heiß sein.
  • Lassen Sie keine leicht brennbaren Materialien wie Papier oder Lappen im Motorraum.
  •  Lassen Sie bei Arbeiten an der Batterie äußerste Vorsicht walten. Sie enthält giftige und ätzende Schwefelsäure.
  • Seien Sie vorsichtig, denn Bremsflüssigkeit kann Ihre Hände und Augen verletzen und lackierte Oberflächen beschädigen. Wenn Hände oder Augen mit der Flüssigkeit in Kontakt kommen, spülen Sie den betroffenen Bereich sofort mit sauberem Wasser ab. Wenn Sie weiterhin Beschwerden haben, suchen Sie einen Arzt auf.

■ Arbeiten im Bereich der elektrischen Kühlerlüfter oder des Grills

Stellen Sie sicher, dass der Motorschalter ausgeschaltet ist.

Befindet sich der Motorschalter im Modus IGNITION ON, können die elektrischen Kühlerlüfter automatisch anspringen, wenn die Klimaanlage eingeschaltet und/oder die Kühlmitteltemperatur hoch ist.

■ Schutzbrille

Tragen Sie eine Schutzbrille, um zu verhindern, dass umherfliegende oder herabfallende Materialien oder Flüssigkeiten usw. in Ihre Augen gelangen.

HINWEIS

■ Ausgebauter Luftfilter

Fahren mit ausgebautem Luftfilter kann übermäßigen Motorverschleiß durch verschmutzte Luft verursachen.

■ Zu hoher oder zu niedriger Flüssigkeitsstand

Es ist normal, dass der Bremsflüssigkeitsstand etwas absinkt, wenn sich die Bremsbeläge abnutzen oder wenn der Flüssigkeitsstand im Druckspeicher hoch ist.

Wenn der Behälter häufig aufgefüllt werden muss, kann dies auf ein schwerwiegendes Problem hindeuten.

    Wartung in Eigenregie

    Motorhaube

    Andere Materialien:

    Ford Mustang. Allgemeine Informationen
    ACHTUNG Ablenkung beim Fahren kann zum Verlust der Fahrzeugkontrolle, zu Unfällen und Verletzungen führen. Wir empfehlen dringend, solche Geräte bzw. deren Funktionen nur extrem vorsich ...

    Mercedes E-Klasse. Multikontursitz einstellen
    Oberschenkelauflage einstellen Lehnenwölbung Lendenbereich einstellen Lehnenwölbung Rückenbereich einstellen ...

    Mercedes E-Klasse. Lasten verankern
    Kunststoffhaken (Limousine) Bei Fahrzeugen ohne Durchlademöglichkeit Fondsitzanlage sind am Kofferraumboden sechs Kunststoffhaken angebracht. An diesen können Sie eine Gep& ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0155