Autos Betriebsanleitungen
Mercedes E-Klasse: 360-Kamera - Fahrsysteme - Fahren und Parken - Mercedes E-Klasse Betriebsanleitung

Mercedes E-Klasse: 360-Kamera

Allgemeine Hinweise

Die 360-Kamera ist ein Kamerasystem, das aus vier Kameras besteht.

Das System wertet Bilder von den folgenden Kameras aus:

  • Rückfahrkamera
  • Frontkamera
  • Zwei Kameras in den Außenspiegeln
Die Kameras erfassen die unmittelbare Umgebung des Fahrzeugs. Das System unterstützt Sie z. B. beim Einparken oder bei schlecht einsehbaren Ausfahrten.

Bilder der 360-Kamera können Sie als Vollbilddarstellung oder in sieben verschiedenen Split-Screen-Ansichten auf dem COMAND/Audio 20 Display anzeigen. Eine Split-Screen-Ansicht enthält zusätzlich eine Draufsicht auf das Fahrzeug. Diese wird aus den Daten der installierten Kameras berechnet (virtuelle Kamera).

Die 7 Split-Screen-Ansichten sind:
  • Draufsicht und Bild der Rückfahrkamera (130-Blickwinkel)
  • Draufsicht und Bild der Frontkamera (130-Blickwinkel ohne Anzeige des maximalen Lenkradwinkels)
  • Draufsicht und vergrößerte Heckansicht
  • Draufsicht und vergrößerte Frontansicht
  • Draufsicht und Anhängersicht (Fahrzeuge mit Anhängevorrichtung)
  • Draufsicht und Bilder der Seitenspiegelkameras rückwärts (Felgenansicht der Hinterräder)
  • Draufsicht und Bilder der Seitenspiegelkameras vorwärts (Felgenansicht der Vorderräder)
Wenn Sie bei eingeschalteter Funktion von Getriebestellung D oder R nach N wechseln, werden die dynamischen Hilfslinien ausgeblendet.

Wenn Sie zwischen den Getriebestellungen D und R wechseln, sehen Sie jeweils die zuletzt gewählte Front- oder Heckansicht.

Zusätzlich werden die gemessenen Abstände der PARKTRONIC optisch dargestellt:
  • im Split Screen als rote oder gelbe Klammer um das Fahrzeugsymbol in der Draufsicht oder
  • rechts unten als rote oder gelbe Klammer um das Fahrzeugsymbol in der Vollbilddarstellung
Die Linienstärke und -farbe der Klammer zeigt an, wie weit das Fahrzeug von einem Objekt entfernt ist.
  • gelbe Klammer mit geringer Linienstärke: PARKTRONIC aktiv
  • gelbe Klammer mit normaler Linienstärke: Objekt im Nahbereich des Fahrzeugs vorhanden
  • rote Linie: Objekt im unmittelbaren Nahbereich des Fahrzeugs vorhanden

Wichtige Sicherheitshinweise

Die 360-Kamera ist nur ein Hilfsmittel und zeigt möglicherweise Hindernisse perspektivisch verzerrt, nicht richtig oder gar nicht an. Die 360-Kamera kann Ihre Aufmerksamkeit nicht ersetzen.

Die Verantwortung für sicheres Rangieren und Einparken liegt immer bei Ihnen. Stellen Sie sicher, dass sich beim Rangieren oder Einparken keine Personen, Tiere oder Gegenstände im Rangierbereich befinden.

Sie tragen stets die Verantwortung für die Sicherheit und müssen weiterhin beim Einparken und Manövrieren auf Ihre unmittelbare Umgebung achten. Dies gilt für die Bereiche hinter, vor und seitlich des Fahrzeugs. Sonst gefährden Sie sich und andere.

Die 360-Kamera funktioniert nicht oder nur eingeschränkt, wenn

  • die Türen geöffnet sind
  • die Außenspiegel angeklappt sind
  • der Kofferraumdeckel/die Heckklappe offen ist
  • es sehr stark regnet, schneit oder nebelig ist
  • es Nacht ist oder Sie mit Ihrem Fahrzeug an einem sehr dunklen Ort sind
  • die Kameras sehr starkem hellen Licht ausgesetzt sind
  • die Umgebung mit Leuchtstofflampen oder LED-Beleuchtung ausgeleuchtet wird (es kann ein Flimmern im Display erscheinen)
  • es zu einem schnellen Temperaturwechsel kommt, z. B. wenn Sie im Winter vom Kalten in eine beheizte Garage fahren
  • die Kameralinsen verschmutzt oder bedeckt sind
  • die Fahrzeugteile des Fahrzeugs beschädigt sind, in denen die Kameras verbaut sind. Lassen Sie in diesem Fall die Position und Einstellung der Kameras in einer qualifizierten Fachwerkstatt prüfen.
Verwenden Sie in diesen Situationen die 360-Kamera nicht. Sonst können Sie andere beim Einparken verletzen oder Gegenstände das Fahrzeug beschädigen.

Hilfslinien werden grundsätzlich auf Fahrbahnhöhe dargestellt. Die Hilfslinien im Anhängermodus sind auf Höhe der Anhängerkupplung dargestellt.

Bei Fahrzeugen mit höhenverstellbarem Fahrwerk kann es beim Verlassen der Standardhöhe technisch bedingt
  • zu Ungenauigkeiten bei den Hilfslinien kommen
  • zu Ungenauigkeiten in der Darstellung von errechneten Bildern kommen (Draufsicht).

Einschaltbedingungen

Das Bild der 360-Kamera kann angezeigt werden, wenn
  • Ihr Fahrzeug mit der 360-Kamera ausgestattet ist
  • der Schlüssel im Zündschloss auf Stellung 2 steht
  • COMAND Online/Audio 20 eingeschaltet ist
  • die Funktion 360-Kamera eingeschaltet ist.

360-Kamera einschalten

Die Taste in der Mittelkonsole länger als 2 Sekunden drücken.
  • Je nachdem, ob die Fahrstufe D oder R eingelegt ist, erscheint
    • ein Splitscreen mit Draufsicht und dem Bild der Frontkamera oder
    • ein Splitscreen mit Draufsicht und dem Bild der Rückfahrkamera.

    oder

    Die Taste in der Mittelkonsole drücken.

  • Das Fahrzeugmenü erscheint.

    360-Kamera auswählen und mit bestätigen.

  • Je nachdem, ob die Fahrstufe D oder R eingelegt ist, erscheint
    • ein Splitscreen mit Draufsicht und dem Bild der Frontkamera oder
    • ein Splitscreen mit Draufsicht und dem Bild der Rückfahrkamera.

    360-Kamera mit Rückwärtsgang einschalten

    Sie können die Bilder der 360-Kamera automatisch durch Einlegen des Rückwärtsgangs anzeigen lassen.

    Sicherstellen, dass der Schlüssel im Zündschloss auf Stellung 2 steht.

    Sicherstellen, dass im COMAND Online/Audio 20 die Funktion Im Rückwärtsgang autom. ein gewählt ist (siehe separate COMAND Online/Audio 20 Betriebsanleitung).

    Bild der 360-Kamera anzeigen: Den Rückwärtsgang einlegen.

  • Im COMAND/Audio 20 Display wird die Umgebung hinter dem Fahrzeug im Split Screen angezeigt. Sie sehen die Draufsicht auf das Fahrzeug und das Bild der Rückfahrkamera.

     

    Split Screens und Vollbilddarstellung wählen

    Split-Screen-Ansicht umschalten

    In die Zeile mit den Fahrzeugsymbolen wechseln: Controller schieben .

    Eines der Fahrzeugsymbole auswählen: Controller drehen .

    Auf 180-Ansicht umschalten: 180-Ansicht mit dem Controller (drehen) auswählen und mit bestätigen.

     

    Info 

    Die Auswahl 180-Ansicht steht nur in den folgenden Ansichten zur Verfügung:

    • Draufsicht mit Bild der Rückfahrkamera
    • Draufsicht mit Bild der Frontkamera

    Anzeigen im COMAND/Audio 20 Display

    Wichtige Sicherheitshinweise

    Das Kamerasystem kann Hindernisse perspektivisch verzerrt, nicht richtig oder gar nicht anzeigen. An folgenden Stellen zeigt das System Hindernisse nicht an:

    • unter dem vorderen und hinteren Stoßfänger
    • sehr nahe am vorderen und hinteren Stoßfänger
    • im Nahbereich oberhalb der Griffmulde der Heckklappe/des Kofferraumdeckels
    • im Nahbereich der Außenspiegel
    • in den Übergangsbereichen zwischen verschiedenen Kameras bei der virtuellen Draufsicht
    Hinweis 

    Gegenstände, die nicht auf Bodenhöhe sind, erscheinen weiter entfernt als sie es tatsächlich sind, z. B.

    • der Stoßfänger eines geparkten Fahrzeugs
    • die Zugdeichsel eines Anhängers
    • der Kugelhals einer Anhängevorrichtung
    • das Heck eines Lkw
    • ein schräger Pfahl
    Verwenden Sie die Hilfslinien nur zur Orientierung. Nähern Sie sich Gegenständen nicht weiter als bis zur untersten Hilfslinie.

    Draufsicht mit Bild der Rückfahrkamera

    Draufsicht mit Bild der Rückfahrkamera

    Gelbe Hilfslinie in etwa 4,0 m Abstand zum Heckbereich
    Symbol für die Einstellung Split Screen mit Draufsicht und Bild der Rückfahrkamera
    Hilfslinie des maximalen Lenkradeinschlags
    Gelbe Fahrspur der Reifen bei aktuellem Lenkradeinschlag (dynamisch)
    Gelbe Hilfslinie der Fahrzeugbreite über die Außenspiegel, bei aktuellem Lenkradeinschlag (dynamisch)

    Draufsicht mit Bild der Rückfahrkamera

    Fahrzeugmittelachse (Peilhilfe)
    Gelbe Hilfslinie in etwa 1,0 m Abstand zum Heckbereich
    Stoßfänger
    Rote Hilfslinie in etwa 0,30 m Abstand zum Heckbereich
    Wenn sich das Getriebe in Stellung R befindet, werden Ihnen die Hilfslinien angezeigt.

    Die Abstandsangaben gelten nur für Objekte, die sich auf Bodenhöhe befinden.

    Draufsicht mit Bild der Frontkamera

    Draufsicht mit Bild der Frontkamera

    Symbol für die Einstellung Split Screen mit Draufsicht und Bild der Frontkamera
    Gelbe Hilfslinie in etwa 4,0 m Abstand zum Frontbereich
    Gelbe Hilfslinie der Fahrzeugbreite über die Außenspiegel, bei aktuellem Lenkradeinschlag (dynamisch)
    Gelbe Fahrspur der Reifen bei aktuellem Lenkradeinschlag (dynamisch)
    Rote Hilfslinie in etwa 0,30 m Abstand zum Frontbereich
    Gelbe Hilfslinie in etwa 1,0 m Abstand zum Frontbereich

    Draufsicht und vergrößerte Heckansicht

    Draufsicht und vergrößerte Heckansicht

    Symbol für die Einstellung Split Screen mit Draufsicht und Bild der Rückfahrkamera vergrößert
    Rote Hilfslinie in etwa 0,30 m Abstand zum Heckbereich
    Mit dieser Ansicht können Sie den Abstand zum hinteren Fahrzeug besser abschätzen.

     

    Info 

    Diese Einstellung kann auch als vergrößerte Frontansicht gewählt werden.

    Draufsicht mit Bild der Seitenspiegelkameras

    Draufsicht mit Bild der Seitenspiegelkameras

    Symbol für die Einstellung Draufsicht mit Bild der Seitenspiegelkameras vorwärts
    Gelbe Hilfslinie der Fahrzeugbreite über die Außenspiegel (rechte Fahrzeugseite)
    Gelbe Hilfslinie der Fahrzeugbreite über die Außenspiegel (linke Fahrzeugseite)

     

    Info 

    Sie können die Einstellung der Seitenspiegelkameras auch für die Sicht nach hinten wählen.

    Draufsicht mit Anhängersicht

    Draufsicht mit Anhängersicht

    Symbol für die Einstellung Anhängersicht
    Zugdeichsel-Peilhilfe
    Kugelkopf
    Rote Hilfslinie in etwa 0,30 m Abstand zum Kugelkopf
    Die Linien sind auf Höhe der Anhängerkupplung dargestellt.

    180-Ansicht

    180-Ansicht

    Symbol für die Einstellung Vollbild mit Bild der Rückfahrkamera
    Eigenes Fahrzeug
    PARKTRONIC Warnanzeigen
     

    Info 

    Die 180-Ansicht kann auch als Frontansicht gewählt werden.  

    Wählen Sie diese Darstellung z. B. dann, wenn Sie aus einer Ausfahrt fahren und die Sicht auf den querenden Verkehr eingeschränkt ist.

    Anzeige der 360-Kamera beenden

    Die Anzeige der 360-Kamera wird beendet,
    • wenn Sie die Getriebestellung P wählen, oder
    • sobald Sie mit mäßiger Geschwindigkeit fahren.
    Auf dem COMAND/Audio 20 Display erscheint die vorherige Anzeige. Sie können die Anzeige auch umschalten, indem Sie im Display das Symbol wählen und mit dem Controller bestätigen.  
      Rückfahrkamera

      ATTENTION ASSIST

      Andere Materialien:

      Hyundai Genesis. Kleiderhaken (ausstattungsabhängig)
      Zum Aufhängen von Gegenständen ziehen Sie den Haken nach unten. (Ausführung A) Die Haken eignen sich nicht zum Aufhängen großer oder schwerer Gegenstände. VO ...

      Kia Opirus. Reinigung der Sitze und der Innenausstattung
      Vinyl pflegen Fegen Sie Staub und lose Verunreinigungen ab oder verwenden Sie einen Staubsauger. Reinigen Sie Vinyloberflächen mit dafür vorgesehenen Vinylreinigern. Leder Staub und l ...

      Mercedes E-Klasse. 4-Wege-Lordosenstütze einstellen
      Lehnenwölbung höher einstellen Lehnenwölbung schwächer einstellen Lehnenwölbung tiefer einstellen ...

      Kategorien



      © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
      0.024