Autos Betriebsanleitungen
Mercedes E-Klasse: Fahrzeugwäsche und Lackreinigung - Pflege - Wartung und Pflege - Mercedes E-Klasse Betriebsanleitung

Mercedes E-Klasse: Fahrzeugwäsche und Lackreinigung

Waschanlage

WARNUNG

Nach einer Fahrzeugwäsche haben Ihre Bremsen eine verminderte Bremswirkung. Es besteht Unfallgefahr!

Bremsen Sie nach der Fahrzeugwäsche das Fahrzeug unter Berücksichtigung des Verkehrsgeschehens vorsichtig ab, bis die volle Bremswirkung wieder hergestellt ist.

 

Hinweis 

Wenn die DISTRONIC PLUS oder die HOLD-Funktion eingeschaltet sind, bremst das Fahrzeug in bestimmten Situationen selbsttätig.

Um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden, schalten Sie die DISTRONIC PLUS und die HOLD-Funktion in den folgenden oder ähnlichen Situationen aus:

  • beim Abschleppen
  • in der Waschstraße

Achten Sie darauf,

  • dass die Seitenfenster und das Schiebedach vollständig geschlossen sind
  • dass das Gebläse der Lüftung/Heizung ausgeschaltet ist (OFF-Taste ist gedrückt)
  • dass der Schalter des Scheibenwischers auf 0 steht.
Sonst können Schäden am Fahrzeug entstehen.

Achten Sie bei Waschanlagen mit Schleppvorrichtung darauf, dass das Automatikgetriebe in Getriebestellung N ist, ansonsten kann es zu Beschädigungen am Fahrzeug kommen.
  • Fahrzeuge mit DIRECT SELECT-Wählhebel und Schlüssel:

    Ziehen Sie den Schlüssel nicht aus dem Zündschloss. Öffnen Sie bei abgestelltem Motor nicht die Fahrer- oder Beifahrertür. Das Automatikgetriebe schaltet sonst automatisch in Parkstellung P und die Räder blockieren. Dies können Sie verhindern, wenn Sie das Automatikgetriebe vorher auf N gestellt haben.

  • Fahrzeuge mit DIRECT SELECT-Wählhebel und KEYLESS-GO:

    Öffnen Sie bei abgestelltem Motor nicht die Fahrer- oder Beifahrertür. Das Automatikgetriebe schaltet sonst automatisch in Parkstellung P und die Räder blockieren.

Wenn sich der Schlüssel im hinteren Erkennungsbereich von KEYLESS-GO befindet, kann sich z. B. in folgenden Situationen der Kofferraumdeckel/die Heckklappe unbeabsichtigt öffnen:

  • bei der Benutzung einer Waschanlage
  • bei der Verwendung eines Hochdruckreinigers
Achten Sie darauf, dass der Schlüssel mindestens 3 m vom Fahrzeug entfernt ist.  

Damit das Automatikgetriebe bei Fahrzeugen mit DIRECT SELECT in Stellung N bleibt, beachten Sie unbedingt die folgenden Schritte:

Sicherstellen, dass das Fahrzeug steht und die Zündung ausgeschaltet ist.

Den Schlüssel im Zündschloss auf Stellung 2  drehen.

  • Bei Fahrzeugen mit KEYLESS-GO muss der Schlüssel anstatt der Start-Stopp-Taste verwendet werden.

    Das Bremspedal treten und halten.

    Das Automatikgetriebe in Stellung N bringen.

    Das Bremspedal loslassen.

    Die Feststellbremse lösen.

    Die Zündung ausschalten und den Schlüssel im Zündschloss stecken lassen.

    Sie können das Fahrzeug von Anfang an in einer automatischen Waschanlage waschen.

    Reinigen Sie bei grober Verschmutzung das Fahrzeug vor, bevor Sie in die Waschanlage fahren.

    Entfernen Sie nach der automatischen Wagenwäsche das Wachs von der Frontscheibe und den Wischergummis. So vermeiden Sie Schlieren und verringern Wischergeräusche, die durch Rückstände auf der Scheibe entstehen können.

    Handwäsche

    Die Handwäsche ist in einigen Ländern nur an speziell für diesen Zweck eingerichteten Waschplätzen erlaubt. Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen in den einzelnen Ländern.

    Kein heißes Wasser verwenden und Fahrzeug nicht im direkten Sonnenlicht waschen.

    Zum Reinigen einen weichen Autoschwamm verwenden.

    Ein mildes Reinigungsmittel verwenden, z. B. von Mercedes-Benz frei gegebenes Autoshampoo.

    Das Fahrzeug mit einem weichen Wasserstrahl gründlich abspritzen.

    Den Wasserstrahl nicht direkt auf die Lufteinlassgitter richten.

    Reichlich Wasser verwenden und den Schwamm häufig ausspülen.

    Das Fahrzeug mit sauberem Wasser nachspülen und gründlich mit einem Fensterleder abtrocknen.

    Das Reinigungsmittel nicht auf dem Lack antrocknen lassen.

    Beseitigen Sie bei Winterbetrieb sorgfältig und so bald wie möglich alle Ablagerungen von Streusalz.

    Hochdruckreiniger

    WARNUNG

    Der Wasserstrahl einer Rundstrahldüse (Dreckfräse) kann äußerlich nicht sichtbare Schäden an Reifen oder Fahrwerksteilen verursachen. Derart geschädigte Komponenten können unerwartet ausfallen. Es besteht Unfallgefahr!

    Verwenden Sie für die Reinigung des Fahrzeugs keine Hochdruckreiniger mit Rundstrahldüsen. Lassen Sie beschädigte Reifen oder Fahrwerksteile umgehend erneuern.

     

    Hinweis 

    Beachten Sie den Abstand zwischen Fahrzeug und Düse des Hochdruckreinigers von mindestens 30 cm. Informationen über den richtigen Abstand gibt Ihnen der Gerätehersteller.

    Bewegen Sie die Düse des Hochdruckreinigers während der Reinigung.

    Zielen Sie dabei nicht direkt auf

    • Reifen
    • Türspalten, Dachspalten, Fugen usw.
    • elektrische Bauteile
    • Batterie
    • Steckverbindungen
    • Lampen
    • Dichtungen
    • Zierelemente
    • Entlüftungsschlitze
    Beschädigungen an Dichtungen oder elektrischen Bauteilen können zu Undichtigkeiten oder zu Ausfällen führen.

    Wenn sich der Schlüssel im hinteren Erkennungsbereich von KEYLESS-GO befindet, kann sich z. B. in folgenden Situationen der Kofferraumdeckel/die Heckklappe unbeabsichtigt öffnen:
    • bei der Benutzung einer Waschanlage
    • bei der Verwendung eines Hochdruckreinigers
    Achten Sie darauf, dass der Schlüssel mindestens 3 m vom Fahrzeug entfernt ist.

    Lack reinigen

    Hinweis 

    Befestigen Sie auf lackierten Flächen keinesfalls
    • Aufkleber
    • Folien
    • Magnetschilder oder Ähnliches
    Sie können sonst den Lack beschädigen.  

    Kratzer, aggressive Ablagerungen, Anätzungen und Schäden, die durch unsachgemäße Pflege entstanden sind, lassen sich nicht immer restlos beseitigen. In diesem Fall wenden Sie sich an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

    Verunreinigungen möglichst sofort beseitigen und dabei starkes Reiben vermeiden.

    Insektenrückstände mit Insektenentferner einweichen lassen und anschließend die behandelte Fläche abwaschen.

    Vogelkot mit Wasser einweichen lassen und anschließend die behandelte Fläche abwaschen.

    Kühlmittel, Bremsflüssigkeit, Baumharze, Öle, Kraftstoffe und Fette mit einem in Reinigungs- oder Feuerzeugbenzin getränkten Tuch durch leichtes Reiben entfernen.

    Teerspritzer mit Teerentferner entfernen.

    Wachs mit Silikonentferner entfernen.

    Mattlackpflege und -behandlung

    Hinweis 

    Polieren Sie keinesfalls das Fahrzeug oder die Leichtmetallräder! Polieren führt zu einem Aufglänzen des Lacks.

    Folgendes kann zu einem Aufglänzen des Lacks und somit zu einer Verringerung des Matteffekts führen:
    • Starkes Reiben mit ungeeigneten Mitteln.
    • Häufige Benutzung von Waschanlagen.
    • Fahrzeugwäsche unter direkter Sonneneinstrahlung.

    Verwenden Sie zur Lackpflege keinen Lackreiniger, Schleif- und Polierprodukte sowie Glanzkonservierer, z. B. Wachs. Diese Produkte sind ausschließlich für hochglänzende Oberflächen geeignet. Ihre Anwendung auf Fahrzeugen mit Mattlack führt zu schwer wiegender Schädigung der Oberflächen und zwar zu aufglänzenden, scheckigen Stellen.

    Lassen Sie Lackreparaturen nur in einer qualifizierten Fachwerkstatt durchführen.

    Verzichten Sie unbedingt auf Waschprogramme mit einer abschließenden Heißwachsbehandlung.  

    Wenn Ihr Fahrzeug mit einem matten Klarlack lackiert ist, beachten Sie diese Hinweise. Sie vermeiden dadurch Lackbeschädigungen durch falsche Behandlung.

    Diese Hinweise gelten auch für Leichtmetallräder mit mattem Klarlack.

     

    Info 

    Die Fahrzeugwäsche sollte bevorzugt von Hand mit einem weichen Schwamm, Autoshampoo und viel Wasser erfolgen.

    Verwenden Sie von den Mercedes-Benz empfohlenen und frei gegebenen Pflegemitteln ausschließlich Insektenentferner und Autoshampoo.

     
      Allgemeine Hinweise

      Fahrzeugteile reinigen

      Andere Materialien:

      Kia Opirus. Ver- und Entriegeln mit der Türschlosstaste
      Drücken Sie die Türschlosstaste in die Stellung "UNLOCK", um die Tür zu entriegeln. Drücken Sie die Türschlosstaste (1) in die Stellung "LOCK", ...

      Volvo S80. Keyless drive* - sichere Bedienung des Transponderschlüssels
      Alle Transponderschlüssel sind mit großer Sorgfalt zu behandeln. Wenn einer der Transponderschlüssel8 im Auto vergessen wurde, wird die Keyless- Funktion deaktiviert, falls das Fah ...

      Kia Opirus. Zentralverriegelung mit Fernbedienung
      Taste - Verriegeln Taste - Entriegeln Taste - Kofferraumdeckel öffnen Verriegeln (). Beim Drücken dieser Taste werden alle Türen verriegelt. Auch der Kof ...

      Kategorien



      © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
      0.0161