Autos Betriebsanleitungen
Mercedes E-Klasse: Probleme mit dem Motor - Fahren - Fahren und Parken - Mercedes E-Klasse Betriebsanleitung

Mercedes E-Klasse: Probleme mit dem Motor

Problem Mögliche Ursachen/Folgen und > Lösungen
Der Motor springt nicht an. Die HOLD-Funktion oder DISTRONIC PLUS ist eingeschaltet.

Die HOLD-Funktion  oder DISTRONIC PLUS  ausschalten.

Den Motor erneut starten.

Der Motor springt nicht an. Der Starter arbeitet hörbar.
  • Die Motorelektronik ist gestört.
  • Die Kraftstoffversorgung ist gestört.
Vor dem nächsten Startversuch:

Schlüssel im Zündschloss in Stellung 0 zurückdrehen.

oder

Start-Stopp-Taste so oft drücken, bis alle Kontrollleuchten im Kombiinstrument ausgehen.

Den Motor erneut starten . Zu lange und zu häufige Startversuche vermeiden, da sie die Batterie entladen.

Wenn der Motor auch nach eren Startversuchen nicht anspringt:

Eine qualifizierte Fachwerkstatt verständigen.

Der Motor springt nicht an. Der Starter arbeitet hörbar. Die Tankreserve-Warnleuchte ist an und die Kraftstoffanzeige steht auf 0. Der Kraftstoffbehälter wurde leergefahren.

Das Fahrzeug auftanken.

Der Motor springt nicht an. Der Starter ist nicht hörbar. Die Bordnetzspannung ist zu gering, weil die Batterie zu schwach oder leer ist.

Starthilfe geben lassen .

Wenn der Motor trotz Starthilfe nicht anspringt:

Eine qualifizierte Fachwerkstatt verständigen.

Der Starter war einer zu hohen thermischen Belastung ausgesetzt.

Den Starter etwa zwei Minuten abkühlen lassen.

Den Motor erneut starten.

Wenn der Motor trotzdem nicht anspringt:

Eine qualifizierte Fachwerkstatt verständigen.
Fahrzeuge mit Benzinmotor:

Der Motor läuft unregelmäßig und hat Zündaussetzer.

Die Motorelektronik oder ein mechanisches Bauteil des Motormanagements ist gestört.

Nur wenig Gas geben.

  • Sonst kann unverbrannter Kraftstoff in den Katalysator gelangen und ihn beschädigen.

    Die Ursache umgehend in einer qualifizierten Fachwerkstatt beheben lassen.

  • Die Kühlmitteltemperaturanzeige liegt über 120 . Zusätzlich kann die Kühlmittel-Warnleuchte an sein und ein Warnton kann ertönen. Der Kühlmittelstand ist zu niedrig. Das Kühlmittel ist zu heiß und der Motor wird nicht ausreichend gekühlt.

    So bald wie möglich anhalten und den Motor sowie das Kühlmittel abkühlen lassen.

    Den Kühlmittelstand prüfen . Dabei die Warnhinweise beachten und gegebenenfalls Kühlmittel nachfüllen.

    Wenn der Kühlmittelstand in Ordnung ist, kann der Elektrolüfter des Motorkühlers ausgefallen sein. Das Kühlmittel ist zu heiß und der Motor wird nicht ausreichend gekühlt.

    Bei Kühlmitteltemperaturen unter 120 bis zur nächsten qualifizierten Fachwerkstatt weiterfahren.

    Dabei eine hohe Motorbelastung, wie z. B. bei Bergfahrten und Stop-and-go-Fahrten, vermeiden.

     

      ECO Start-Stopp-Funktion

      Schaltgetriebe

      Andere Materialien:

      Ford Mustang. Nachfüllen von Motorkühlmittel
      Beachte: Verwenden Sie keine festen oder flüssigen Kühlerdichtmittel oder Additive, da diese Schäden am Motorkühlsystem bzw. an der Heizung verursachen können. Solche Schäden sind mögl ...

      Kia Opirus. Beifahrersitz-Sitzheizung*
      Bei eingeschalteter Zündung können die vorderen Sitze individuell elektrisch beheizt werden. Die Heizstufen 1-5 (5 = höchste Stufe) werden bei eingeschalteter Zündung auf dem ...

      Hyundai Genesis. Begrüßungsfunktion
      Begrüßungslicht (ausstattungsabhängig) Bordsteinleuchte Wenn alle Türen (und der Kofferraum) geschlossen und verriegelt sind, leuchtet ca. 15 Sekunden lang die Bordstein ...

      Kategorien



      © 2017-2020 Copyright www.eautosde.com
      0.0174