Autos Betriebsanleitungen
Mercedes E-Klasse: Wichtige Sicherheitshinweise - Sitze - Sitze, Lenkrad und Spiegel - Mercedes E-Klasse Betriebsanleitung

Mercedes E-Klasse: Wichtige Sicherheitshinweise

WARNUNG

Wenn Kinder die Sitze einstellen, können sie sich einklemmen, insbesondere wenn sie unbeaufsichtigt sind. Es besteht Verletzungsgefahr!

Nehmen Sie beim Verlassen des Fahrzeugs immer den Schlüssel mit und verriegeln Sie das Fahrzeug. Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt im Fahrzeug.

 

Die Sitze können bei abgezogenem Schlüssel eingestellt werden.

 

WARNUNG

Wenn Kopfstützen nicht eingebaut oder nicht richtig eingestellt sind, können die Kopfstützen nicht wie vorgesehen schützen. Es besteht erhöhte Verletzungsgefahr im Kopf- und Nackenbereich, z. B. bei einem Unfall oder Bremsmanöver!

Fahren Sie stets mit eingebauten Kopfstützen. Stellen Sie für jeden Fahrzeuginsassen vor der Fahrt sicher, dass die Mitte der Kopfstütze den Hinterkopf in Augenhöhe abstützt.

 

Beachten Sie die Sicherheitshinweise zu Airbags  und Kindern im Fahrzeug .

 

WARNUNG

Sie können die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren, wenn Sie während der Fahrt

  • Fahrersitz, Kopfstütze, Lenkrad oder Spiegel einstellen
  • den Sicherheitsgurt anlegen.

Es besteht Unfallgefahr!

Stellen Sie Fahrersitz, Kopfstütze, Lenkrad oder Spiegel ein und legen Sie den Sicherheitsgurt an, bevor Sie den Motor starten.

 

WARNUNG

Bei unachtsamer Einstellung der Sitzhöhe können Sie sich oder andere Fahrzeuginsassen einklemmen und dabei verletzen. Insbesondere Kinder können die Tasten für die elektrische Einstellung der Sitze unbeabsichtigt betätigen und sich einklemmen. Es besteht Verletzungsgefahr!

Achten Sie darauf, dass Ihre Hände oder andere Körperteile beim Bewegen des Sitzes nicht unter das Hebelwerk des Sitzeinstellungssystems gelangen.

 

WARNUNG

Wenn Sie einen Sitz verstellen, können Sie sich oder einen Fahrzeuginsassen einklemmen, z. B. an der Führungsschiene des Sitzes. Es besteht Verletzungsgefahr!

Stellen Sie sicher, dass beim Verstellen eines Sitzes niemand ein Körperteil im Bewegungsbereich des Sitzes hat.

 

Hinweis

Um Schäden an den Sitzen und der Sitzheizung zu vermeiden, beachten Sie folgende Hinweise:
  • Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf die Sitze. Wenn doch etwas auf die Sitze verschüttet wurde, trocknen Sie die Sitze möglichst schnell.
  • Wenn die Sitzbezüge feucht oder nass sind, schalten Sie die Sitzheizung nicht ein. Verwenden Sie die Sitzheizung auch nicht zum Trocknen des Sitzes.
  • Reinigen Sie die Sitzbezüge wie empfohlen, siehe Stichwort "Pflege".
  • Transportieren Sie keine schweren Lasten auf den Sitzen. Legen Sie auch keine spitzen Gegenstände auf den Sitzflächen ab wie z. B. Messer, Nägel oder Werkzeuge. Verwenden Sie die Sitze möglichst nur für Personen.
  • Decken Sie bei Betrieb der Sitzheizung die Sitze nicht mit isolierenden Materialien ab, z. B. Decken, Mäntel, Taschen, Schonbezügen, Kindersitzen oder Sitzerhöhungen.

Stellen Sie sicher, dass beim Zurückstellen der Sitze keine Gegenstände im Fußraum, unter oder hinter den Sitzen sind. Es besteht die Gefahr, dass die Sitze und/oder die Gegenstände beschädigt werden.

 

Info

Die Kopfstützen der Vordersitze sind mit dem NECK-PRO-System ausgestattet . Deshalb können die Kopfstützen der Vordersitze nicht ausgebaut werden.

Fahrzeuge ohne Durchlademöglichkeit: Die Kopfstützen der Fondsitze können nicht ausgebaut werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Weiterführende Themen:

  • Durchlademöglichkeit Fondsitzbank Limousine 
  • EASY-PACK-Durchlademöglichkeit Fondsitzbank T-Modell 
    Sitze

    Sitz mechanisch und elektrisch einstellen

    Andere Materialien:

    Kia Opirus. Feststellbremse
    Um die Feststellbremse zu betätigen, halten Sie das Pedal der Fußbremse getreten und treten Sie gleichzeitig kräftig das Pedal der Feststellbremse nieder. ACHTUNGWenn die F ...

    BMW 5er. Screen Mirroring
    Allgemein Screen Mirroring ermöglicht die Wiedergabe der Smartphone-Anzeige am Control Display. Funktionsvoraussetzungen Kompatibles Smartphone, das Screen Mirroring unterstützt. Am Smartp ...

    Mercedes E-Klasse. Übersicht Fahrsicherheitssysteme
    In diesem Abschnitt finden Sie Informationen zu folgenden Fahrsicherheitssystemen: ABS (Antiblockiersystem)  BAS (Brems-Assistent-System)  BAS PLUS (Brems-Assistent-Sy ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0482