Autos Betriebsanleitungen
Lexus GS: PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem) - Verwenden der
Fahrerassistenzsysteme - Fahren - Lexus GS200t Betriebsanleitung

Lexus GS: PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem erfasst mithilfe eines Radarsensors und eines Kamerasensors Fahrzeuge und Fußgänger*1, die sich vor Ihrem Fahrzeug befinden. Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug oder Fußgänger besteht, wird eine Warnung ausgegeben, die den Fahrer dazu auffordert, Maßnahmen zur Vermeidung einer Kollision zu ergreifen; außerdem wird der potenzielle Bremsdruck erhöht, um dem Fahrer bei der Vermeidung der Kollision zu helfen.

Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug oder Fußgänger extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt*2, um zur Vermeidung der Kollision bzw. zur Reduzierung der Auswirkungen der Kollision beizutragen.

Sie können das Pre-Crash-Sicherheitssystem aktivieren/deaktivieren und den Warnzeitpunkt ändern.

*1: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist die Fußgänger-Erkennungsfunktion möglicherweise nicht verfügbar. Wenden Sie sich für Einzelheiten an einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

*2: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist das Pre-Crash-Bremssystem (automatische Bremsfunktion) möglicherweise nicht verfügbar. Wenden Sie sich für Einzelheiten an einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

Pre-Crash-Warnung

Pre-Crash-Warnung

Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß besteht, ertönt ein Warnsummer und auf dem Multi-Informationsdisplay wird eine Warnmeldung angezeigt, die den Fahrer zum Bremsen bzw. Ausweichen auffordert.

Pre-Crash-Bremsassistent

Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß besteht, bringt das System eine höhere Bremskraft im Verhältnis zur Stärke, mit der das Bremspedal getreten wird, auf.

Pre-Crash-Bremssystem*3

Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß besteht, warnt das System den Fahrer. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Zusammenstoß extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um zur Vermeidung der Kollision beizutragen bzw. um die Aufprallgeschwindigkeit zu reduzieren.

*3: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist das Pre-Crash-Bremssystem möglicherweise nicht verfügbar.

Steuerung der Radaufhängung (falls vorhanden)

Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß besteht, reguliert das aktive Dämpfungssystem (AVS) die Dämpfungskraft der Stoßdämpfer.

WARNUNG

Grenzen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

  • Als Fahrer sind allein Sie für das sichere Führen Ihres Fahrzeugs verantwortlich. Fahren Sie immer umsichtig und achten Sie auf Ihre Umgebung.

    Verwenden Sie das Pre-Crash-Sicherheitssystem auf keinen Fall als Ersatz für das normale Bremsen. Das System ist nicht in jeder Situation in der Lage, Kollisionen zu verhindern, Kollisionsschäden zu vermeiden oder Verletzungen zu reduzieren. Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf dieses System. Anderenfalls kann es zu Unfällen mit tödlichen oder schweren Verletzungen kommen.

  • Obwohl dieses System so konzipiert ist, dass es dazu beiträgt, eine Kollision zu vermeiden bzw. deren Auswirkungen abzuschwächen, kann seine Effektivität unter verschiedenen Umständen beeinträchtigt sein, weshalb das System nicht in jedem Fall dieselbe Leistung erzielen kann.

    Lesen Sie die folgenden Bedingungen sorgfältig durch. Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf dieses System und fahren Sie stets vorsichtig.

  • Bedingungen, unter denen das System möglicherweise eingreift, selbst wenn keine Kollisionsgefahr besteht
  • Bedingungen, unter denen das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert:
  • Versuchen Sie nicht, die Funktion des Pre-Crash-Sicherheitssystems selbst zu testen, da das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert, wodurch es zu einem Unfall kommen kann.

WARNUNG

Pre-Crash-Bremssystem*3

  • Das Pre-Crash-Bremssystem greift möglicherweise nicht ein, wenn der Fahrer bestimmte Vorgänge durchführt. Wenn das Gaspedal kräftig getreten oder das Lenkrad eingeschlagen wird, geht das System möglicherweise davon aus, dass der Fahrer Maßnahmen zur Vermeidung einer Kollision trifft, woraufhin ein Eingreifen des Pre-Crash-Bremssystems möglicherweise unterbunden wird.
  • In einigen Situationen wird der Eingriff des Pre-Crash-Bremssystems möglicherweise abgebrochen, weil das Gaspedal kräftig getreten oder das Lenkrad eingeschlagen wird und das System davon ausgeht, dass der Fahrer Maßnahmen zur Vermeidung einer Kollision vornimmt.
  • Wenn das Pre-Crash-Bremssystem eingreift, werden die Bremsen sehr stark betätigt. Da der Eingriff des Pre-Crash-Bremssystems nach einem ca. 2-sekündigen Stillstand des Fahrzeugs abgebrochen wird, sollte der Fahrer bei Bedarf zusätzlich das Bremspedal treten.
  • Wenn das Bremspedal getreten wird, geht das System möglicherweise davon aus, dass der Fahrer die erforderlichen Korrekturmaßnahmen ergreift, und das Eingreifen des Pre- Crash-Bremssystems kann sich verzögern.

*3: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist das Pre-Crash-Bremssystem möglicherweise nicht verfügbar.

WARNUNG

Situationen, in denen das Pre-Crash-Sicherheitssystem deaktiviert werden muss

Deaktivieren Sie das System in den folgenden Situationen, da es möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert, was zu einem Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen führen kann:

  • Wenn das Fahrzeug abgeschleppt wird
  • Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug Abschlepphilfe leisten
  • Wenn das Fahrzeug auf einem LKW, Schiff, Zug oder einem ähnlichem Transportmittel transportiert wird
  • Wenn das Fahrzeug mit einer Hebebühne angehoben wird, während der Motor läuft und sich die Räder frei drehen können
  • Wenn das Fahrzeug auf einem Trommelprüfstand überprüft wird, wie etwa einem Fahrleistungsprüfstand oder Tachometertester, oder bei Verwendung einer Auswuchtmaschine für am Fahrzeug montierte Räder
  • Wenn der Frontstoßfänger oder Frontgrill bei einem Unfall oder aus anderen Gründen einem starken Stoß ausgesetzt wurde
  • Wenn das Fahrzeug nicht stabil gefahren werden kann, wie etwa nach einem Unfall oder bei einer Funktionsstörung des Fahrzeugs
  • Wenn das Fahrzeug auf sportliche Weise oder im Gelände gefahren wird
  • Wenn der Reifendruck nicht den vorgeschriebenen Werten entspricht
  • Wenn die Reifen stark abgenutzt sind
  • Wenn Reifen mit einer anderen als der vorgeschriebenen Größe montiert sind
  • Wenn Schneeketten aufgezogen sind
  • GS350/GS200t: Wenn ein Notrad oder ein mit dem Reifenreparaturset reparierter Reifen verwendet wird
  • GS F: Wenn ein Reserverad oder ein mit dem Reifenreparaturset reparierter Reifen verwendet wird

Ändern der Einstellungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Aktivieren/Deaktivieren des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Aktivieren/Deaktivieren des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem kann über auf dem Multi-Informationsdisplay aktiviert/deaktiviert werden.

Das System wird automatisch jedes Mal aktiviert, wenn der Motorschalter in den Modus IGNITION ON geschaltet wird.

Wenn das System deaktiviert wird, leuchtet die PCS-Warnleuchte auf dem Multi-Informationsdisplay wird eine Meldung angezeigt.

Ändern des Zeitpunkts der Ausgabe der Pre-Crash-Warnung

Ändern des Zeitpunkts der Ausgabe der Pre-Crash-Warnung

Sie können den Warnzeitpunkt des Pre-Crash-Sicherheitssystems unter auf dem Multi-Informationsdisplay ändern.

Die Einstellung für den Eingriffszeitpunkt wird auch beim Ausschalten des Motorschalters beibehalten.

  1. Fern.

    Die Warnung erfolgt früher als beim Standardzeitpunkt.

  2. Mittel.

    Dies ist die Standardeinstellung.

  3. Nah.

    Die Warnung erfolgt später als beim Standardzeitpunkt.

Betriebsbedingungen

Die Verfügbarkeit der Fußgänger-Erkennungsfunktion und des Pre-Crash-Bremssystems ist abhängig vom jeweiligen Verkaufsgebiet.

Betriebsbedingungen

Weitere Einzelheiten können Sie Folgendem entnehmen:

Gebiet A (Fußgänger-Erkennungsfunktion und Pre-Crash-Bremssystem sind verfügbar)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist aktiviert und stellt fest, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger besteht.

Die einzelnen Funktionen sind bei den folgenden Geschwindigkeiten verfügbar:

  • Pre-Crash-Warnung:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 10 km/h. (Zur Erkennung eines Fußgängers muss die Fahrgeschwindigkeit zwischen ca. 10 und 80 km/h liegen.)
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 10 km/h oder mehr.
  • Pre-Crash-Bremsassistent:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 30 km/h. (Zur Erkennung eines Fußgängers muss die Fahrgeschwindigkeit zwischen ca. 30 und 80 km/h liegen.)
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 30 km/h oder mehr.
  • Pre-Crash-Bremssystem:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 10 km/h. (Zur Erkennung eines Fußgängers muss die Fahrgeschwindigkeit zwischen ca. 10 und 80 km/h liegen.)
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 10 km/h oder mehr.

In den folgenden Situationen funktioniert das System möglicherweise nicht:

  • Wenn ein Batteriepol ab- und wieder angeklemmt wurde und das Fahrzeug anschließend eine gewisse Zeit lang nicht gefahren wurde
  • Wenn sich der Schalt-/Wählhebel in der Stellung "R" befindet
  • Wenn das VSC-System deaktiviert ist (in diesem Fall arbeitet nur die Pre-Crash-Warnfunktion)
  • Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet

Gebiet B (Fußgänger-Erkennungsfunktion ist nicht verfügbar und Pre-Crash-Bremssystem ist verfügbar)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist aktiviert und das System stellt fest, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug besteht.

Die einzelnen Funktionen sind bei den folgenden Geschwindigkeiten verfügbar:

  • Pre-Crash-Warnung:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 15 km/h.
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 10 km/h oder mehr.
  • Pre-Crash-Bremsassistent:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 30 km/h.
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 30 km/h oder mehr.
  • Pre-Crash-Bremssystem:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 15 km/h.
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 10 km/h oder mehr.

In den folgenden Situationen funktioniert das System möglicherweise nicht:

  • Wenn ein Batteriepol ab- und wieder angeklemmt wurde und das Fahrzeug anschließend eine gewisse Zeit lang nicht gefahren wurde
  • Wenn sich der Schalt-/Wählhebel in der Stellung "R" befindet
  • Wenn das VSC-System deaktiviert ist (in diesem Fall arbeitet nur die Pre-Crash-Warnfunktion)
  • Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet

Gebiet C (Fußgänger-Erkennungsfunktion und Pre-Crash-Bremssystem sind nicht verfügbar)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist aktiviert und das System stellt fest, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug besteht.

Die einzelnen Funktionen sind bei den folgenden Geschwindigkeiten verfügbar:

  • Pre-Crash-Warnung:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 15 km/h.
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 10 km/h oder mehr.
  • Pre-Crash-Bremsassistent:
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt mindestens ca. 30 km/h.
  • Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen beträgt ca. 30 km/h oder mehr.

In den folgenden Situationen funktioniert das System möglicherweise nicht:

  • Wenn ein Batteriepol ab- und wieder angeklemmt wurde und das Fahrzeug anschließend eine gewisse Zeit lang nicht gefahren wurde
  • Wenn sich der Schalt-/Wählhebel in der Stellung "R" befindet
  • Wenn das VSC-System deaktiviert ist (in diesem Fall arbeitet nur die Pre-Crash-Warnfunktion)
  • Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet

Fußgänger-Erkennungsfunktion*4

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem erkennt Fußgänger anhand der Größe, des Profils und der Bewegung eines erfassten Objekts. Je nach Umgebungshelligkeit und Bewegung, Haltung und Winkel des erfassten Objekts erkennt das System einen Fußgänger jedoch möglicherweise nicht und funktioniert demzufolge nicht ordnungsgemäß.   

*4: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist die Fußgänger-Erkennungsfunktion möglicherweise nicht verfügbar.

Ausschalten des Pre-Crash-Bremssystems*3

  • In den folgenden Fällen wird das aktivierte Pre-Crash-Bremssystem ausgeschaltet:
  • Das Gaspedal wird kräftig getreten.
  • Das Lenkrad wird stark oder abrupt eingeschlagen.
  • Wenn das Fahrzeug durch Eingreifen des Pre-Crash-Bremssystems angehalten wurde, wird der Eingriff des Pre-Crash-Bremssystems nach einem ca. 2-sekündigen Stillstand des Fahrzeugs abgebrochen.

*3: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist das Pre-Crash-Bremssystem möglicherweise nicht verfügbar.

Bedingungen, unter denen das System möglicherweise eingreift, selbst wenn keine Kollisionsgefahr besteht

  • In einigen Situationen, wie beispielsweise den folgenden, erkennt das System möglicherweise das Risiko eines Frontalzusammenstoßes und greift ein.
  • Wenn Sie an einem Fahrzeug oder Fußgänger vorbeifahren*4
  • Wenn Sie beim Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs die Fahrspur wechseln
  • Wenn Sie ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen, das gerade die Fahrspur wechselt
  • Wenn Sie ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen, das gerade abbiegt   
  • Wenn Sie an einem auf der Gegenfahrbahn befindlichen Fahrzeug vorbeifahren, das zum Abbiegen angehalten hat   
  • Wenn Sie auf einer Straße fahren, auf der sich die relative Position zum Fahrzeug vor Ihnen auf einer benachbarten Spur ändern kann, wie etwa auf einer kurvigen Straße   
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug plötzlich an Geschwindigkeit verliert
  • Wenn sich die Fahrzeugfront hebt oder senkt, wie etwa auf unebener Fahrbahn oder bei Bodenwellen
  • Wenn Sie sich Objekten am Straßenrand nähern, wie etwa Leitplanken, Strommasten, Bäume oder Wände
  • Wenn sich am Eingang einer Kurve ein Fahrzeug, ein Fußgänger*4 oder ein Objekt am Straßenrand befindet   
  • Wenn Sie auf einer schmalen Fahrspur fahren, die durch Strukturen begrenzt ist, wie etwa in einem Tunnel oder auf einer Eisenbrücke
  • Wenn sich auf oder neben der Fahrbahn ein metallischer Gegenstand (Kanaldeckel, Stahlplatte usw.), eine Treppe oder ein Vorsprung befindet
  • Wenn ein Fußgänger sehr nahe am Fahrzeug die Fahrbahn überquert*4   
  • Wenn Sie durch einen Bereich fahren, in dem sich in geringer Höhe Strukturen über der Straße befinden (niedrige Überbauten, Verkehrsschilder usw.)   
  • Wenn Sie auf der Kuppe einer bergauf führenden Straße unter einem Objekt (Plakatwand usw.) durchfahren   
  • Bei einer schnellen Annäherung an eine elektrische Schranke einer Mautstation, eine Parkplatzschranke oder eine andere Schranke, die sich öffnet und schließt
  • Bei Nutzung einer automatischen Waschanlage
  • Wenn Sie zwischen oder unter Objekten durchfahren, die das Fahrzeug berühren könnten (wie dichtes Gras, Zweige oder Fahnen)   
  • Wenn von einem Fahrzeug vor Ihnen Wasser, Schnee, Staub usw. aufgewirbelt wird und auf das eigene Fahrzeug trifft
  • Wenn Sie durch Dampf oder Rauch fahren
  • Wenn sich auf der Fahrbahn oder einer Wand Muster oder Farbmarkierungen befinden, die für ein Fahrzeug oder einen Fußgänger*4 gehalten werden können
  • Wenn Sie in der Nähe eines Objekts fahren, das Funkwellen reflektiert, wie etwa ein großer LKW oder eine Leitplanke
  • Wenn Sie in der Nähe eines Fernsehturms, Radiosenders, Elektrizitätswerks oder eines anderen Ortes fahren, an dem starke Funkwellen auftreten können oder elektrisches Rauschen vorhanden sein kann

*4: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist die Fußgänger-Erkennungsfunktion möglicherweise nicht verfügbar

Situationen, in denen das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert

  • In einigen Situationen, wie beispielsweise den folgenden, wird ein Fahrzeug möglicherweise nicht vom Radarsensor und Kamerasensor erfasst, sodass das System nicht ordnungsgemäß funktioniert:
  • Wenn sich ein entgegenkommendes Fahrzeug Ihrem Fahrzeug nähert
  • Wenn es sich bei dem Fahrzeug vor Ihnen um ein Motorrad oder Fahrrad handelt
  • Wenn sich das Fahrzeug der Seite oder der Front eines Fahrzeugs nähert
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug eine kleine Heckfläche hat, wie etwa ein LKW ohne Ladung
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug ein niedriges Heck hat, wie etwa ein Tieflader   
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen Lasten transportiert, die über den Heckstoßfänger hinausragen
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen extrem viel Bodenfreiheit hat   
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen eine ungewöhnliche Form hat, wie etwa ein Traktor oder ein Beiwagen
  • Wenn Sonnenlicht oder das Licht einer anderen Lichtquelle direkt auf ein Fahrzeug vor Ihnen trifft
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihrem Fahrzeug einschert oder plötzlich neben einem Fahrzeug auftaucht
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihnen ein abruptes Manöver ausführt (wie plötzliches Ausweichen, Beschleunigen oder Bremsen)
  • Wenn Sie plötzlich hinter einem vorausfahrenden Fahrzeug einscheren
  • Wenn sich ein Fahrzeug vor Ihnen nicht direkt vor Ihrem Fahrzeug befindet   
  • Wenn Sie bei schlechten Witterungsverhältnissen fahren, wie heftigem Regen, Nebel, Schnee oder einem Sandsturm
  • Wenn von einem Fahrzeug vor Ihnen Wasser, Schnee, Staub usw. aufgewirbelt wird und auf das eigene Fahrzeug trifft
  • Wenn Sie durch Dampf oder Rauch fahren
  • Wenn Sie an einem Ort fahren, an dem sich die Umgebungshelligkeit abrupt ändert, wie etwa an einer Tunneleinfahrt oder -ausfahrt
  • Wenn sehr helles Licht, wie Sonnenlicht oder das Licht der Scheinwerfer des entgegenkommenden Verkehrs, direkt auf den Kamerasensor trifft
  • Bei diffusem Umgebungslicht, wie etwa in der Morgen- oder Abenddämmerung, bei Nacht oder in einem Tunnel
  • Seit dem Motorstart wurde das Fahrzeug noch nicht eine bestimmte Zeit lang gefahren
  • Während des Abbiegens und einige Sekunden nach dem Abbiegen
  • Während des Fahrens durch eine Kurve und einige Sekunden nach dem Fahren durch eine Kurve
  • Wenn Ihr Fahrzeug ins Schleudern gerät
  • Wenn die Fahrzeugfront angehoben oder abgesenkt ist
  • Wenn die Räder falsch ausgerichtet sind
  • Wenn ein Wischerblatt den Kamerasensor verdeckt
  • Das Fahrzeug schwankt.
  • Das Fahrzeug wird mit extrem hoher Geschwindigkeit gefahren.
  • Beim Fahren auf einem Hügel
  • Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor nicht korrekt ausgerichtet ist
  • In einigen Situationen, wie beispielsweise den folgenden, kann möglicherweise keine ausreichende Bremskraft erzielt werden, sodass das System nicht ordnungsgemäß funktioniert:
  • Wenn die Bremsfunktionen nicht vollständig einsatzbereit sind, wie etwa wenn die Bauteile der Bremse extrem kalt, extrem heiß oder nass sind
  • Wenn das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gewartet wird (übermäßig stark abgenutzte Bremsen oder Reifen, falscher Reifendruck usw.)
  • Wenn das Fahrzeug auf einer Schotterstraße oder anderem rutschigen Untergrund gefahren wird
  • Einige Fußgänger, wie beispielsweise die folgenden, werden möglicherweise nicht vom Radarsensor und Kamerasensor erfasst, sodass das System nicht ordnungsgemäß funktioniert*4:
  • Fußgänger, die kleiner als ca. 1 m oder größer als ca. 2 m sind
  • Fußgänger, deren Umrisse nicht deutlich erkennbar sind, weil sie sehr weite Kleidung tragen (wie einen Regenmantel, einen langen Rock usw.)
  • Fußgänger, deren Körper teilweise verdeckt ist, weil sie große Gepäckstücke tragen, einen Regenschirm halten usw.
  • Fußgänger, die nach vorne gebeugt sind oder hocken
  • Fußgänger, die einen Kinderwagen, einen Rollstuhl, ein Fahrrad oder ein anderes Fahrzeug schieben
  • Gruppen dicht gedrängter Fußgänger
  • Weiß gekleidete Fußgänger, die extrem hell erscheinen
  • Fußgänger im Dunkeln, wie etwa bei Nacht oder in einem Tunnel
  • Fußgänger, deren Kleidung in Farbe oder Helligkeit stark der Umgebung ähnelt
  • Fußgänger in der Nähe von Wänden, Zäunen, Leitplanken oder großen Objekten
  • Fußgänger, die sich auf einem metallischen Gegenstand (Kanaldeckel, Stahlplatte usw.) auf der Straße befinden
  • Schnell gehende Fußgänger
  • Fußgänger, die plötzlich die Geschwindigkeit ändern
  • Fußgänger, die plötzlich und schnell hinter einem Fahrzeug oder einem großen Objekt auftauchen
  • Fußgänger, die sich sehr nah an der Fahrzeugseite (neben dem Außenspiegel usw.) befinden

*4: Je nach Verkaufsgebiet des Fahrzeugs ist die Fußgänger-Erkennungsfunktion möglicherweise nicht verfügbar.

Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt und auf dem Multi-Informationsdisplay eine Warnmeldung angezeigt wird

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist möglicherweise vorübergehend nicht verfügbar oder es liegt eine Funktionsstörung des Systems vor

  • In den folgenden Situationen erlischt die Warnleuchte, die Meldung wird ausgeblendet, und das System ist wieder betriebsbereit, sobald die normalen Betriebsbedingungen wiederhergestellt sind:
  • Wenn der Radarsensor, der Kamerasensor oder der an die Sensoren angrenzende Bereich heiß ist, wie etwa in der Sonne
  • Wenn der Radarsensor, der Kamerasensor oder der an die Sensoren angrenzende Bereich kalt ist, wie etwa in einer extrem kalten Umgebung
  • Wenn der Radarsensor oder das Frontgrill-Emblem verschmutzt oder mit Schnee usw. bedeckt ist
  • Wenn der Kamerasensor verdeckt ist, wie etwa durch die geöffnete Motorhaube oder einen Aufkleber auf der Windschutzscheibe im Bereich des Kamerasensors
  • Wenn die PCS-Warnleuchte weiterhin blinkt oder die Warnmeldung nicht ausgeblendet wird, weist das System möglicherweise eine Funktionsstörung auf. Lassen Sie das Fahrzeug sofort von einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

Bei deaktiviertem VSC

  • Wenn das elektronische Stabilitätsprogramm VSC deaktiviert wird, werden der Pre-Crash-Bremsassistent und das Pre-Crash-Bremssystem ebenfalls deaktiviert.
  • Die PCS-Warnleuchte leuchtet auf und auf dem Multi-Informationsdisplay wird "VSC ausgeschaltet Pre-Crash-Bremsanlage nicht verfügbar." angezeigt.
    Lexus Safety System+

    Spurhalte-Assistent (LKA)

    Andere Materialien:

    Volvo S80. Automatischer Bereitschaftsmodus bei Zieländerung
    Der adaptive Tempomat wird ausgeschaltet und in den Bereitschaftsmodus versetzt: wenn die Geschwindigkeit 5 km/h unterschreitet und die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage unsicher ist, ob d ...

    Mercedes E-Klasse. Türbedieneinheit
    Sitz-, Außenspiegel- und Lenkradeinstellungen speichern Sitz elektrisch einstellen Fahrzeug e ...

    Hyundai Genesis. Fahrersitz-Memoryfunktion
    Die Fahrersitz-Memoryfunktion ermöglicht das Speichern und Abrufen der folgenden Einstellungen auf Tastendruck: Fahrersitzposition Außenspiegelposition Lenkradposition Hell ...

    Kategorien



    © 2017-2019 Copyright www.eautosde.com
    0.0175